Skip to main content
Vispas - Angelschein für Holland

VISpas – Angelschein für die Niederlande

Wer in den Niederlanden angeln möchte, muss dafür den VISpas besitzen. Diesen kann bereits seit einigen Jahren digital erworben werden. Da es bei der Auswahl des Gewässers sowie beim Kauf des VISpas aber doch einige Stolperfallen geben kann, findet ihr in dem folgenden Artikel alle wichtigen Informationen rund um den VISpas und das Angeln in Holland.

Allgemeines zum Vispas

Durch seine geografischen Besonderheiten mit der Lage unter dem Meeresspiegel sind die Niederlande ein wahres Angelparadies. Die aufregende Küstenregion, die zahlreichen Flüsse und die berühmten Grachten gehören zum Landschaftsbild der Niederlande und sind hervorragende Angelreviere. Rund 90 Prozent dieser Gewässer im Nachbarland dürfen mit dem VISpas, dem Angelschein für die Niederlande, befischt werden. Das Dokument in Größe einer Kreditkarte kostet 40 Euro pro Jahr und ist als Nachweis stets mit sich zu führen. Mit dem Erwerb des VISpas seid ihr automatisch Mitglied in einem Angelsportverein der Sportvisserij Nederland und besitzt das Recht mit zwei Ruten sowie den gesetzlich vorgeschriebenen Ködern dem Angelsport nachzugehen.

Der VISpas ist ab einem Alter von 14 Jahren verpflichtend, um die Fischerei ausüben zu dürfen. Eine Alternative ist der kleine VISpas, der ohne Vereinszugehörigkeit erhältlich ist. Er sieht Einschränkungen bei den Ködern und der Mitnahme von Fischen vor. Jugendliche unter 14 Jahren haben mit dem JeugdVISpas oder der Begleitung durch einen VISpas-Inhaber zwei Optionen. Zu berücksichtigen sind die Vorschriften in Bezug auf das Nachtangeln, das nur zu bestimmten Zeiten und in manchen Regionen überhaupt nicht erlaubt ist. Der Fischreichtum in den Gewässern der Niederlande verspricht erfolgreiche Angelausflüge. Hecht, Zander und Barsch gehören hier sicherlich zu den beliebtesten Fischarten. Für Raubfischangler sind die Niederlande ein wahres Mekka.

Wo darf ich mit dem VISpas in Holland angeln?

Mit der Neuregelung zum VISpas wurden die niederländischen Angelgewässer umfassend neu organisiert. Mit dem Erwerb des niederländischen Angelscheines dürfen Inhaber an 90 Prozent der Gewässer die Fischerei unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften ausüben. Eine Übersicht zu allen gültigen Gewässern ist unter der „Gemeinsamen Liste der Niederländischen Angelgewässer“ (Gezamenlijke Lijst van Nederlandse Viswateren) zusammengefasst, die als Download zur Verfügung steht. Dazu zählen unter anderem die 523 Kilometer lange Meeresküste des Landes, das bekannte Zeeuwse Delta, die Abschnitte der Wattinseln, ausgedehnte Seengebiete und die meisten Flüsse in den Niederlanden. Manche Angelvereine ermöglichen zudem das Angeln in eigens dem Verein zugeordneten Gewässern, die mittels einer Liste vom Angelverein ausgewiesen werden.

Eine hilfreiche Übersicht liefert die VISplanner-App, mit du überprüfen kannst, ob du am jeweiligen Gewässer angeln darfst. Symbole kennzeichnen dabei auch, ob das Nachtangeln erlaubt ist. Die App steht auch in deutscher Sprache als Download zur Verfügung.

Zu den schönsten Angelrevieren gehören die Nordseeinseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog, die Region Zeeland, die Drenthe Provinz mit dem Leekstermeer, Paterswoldsemeer und Zuidlaardermeer, der Fluss Vecht in der Provinz Overijssel, der IJssel Fluss (zwischen Kampen und Westervoort) und das Flusssystem Südholland mit Haringvliet, Hollands Diep, Amer, Bergsche Maas sowie Nieuwe Merwede.

Mit dem „Kleine VISpas“ verringert sich die Zahl der Gewässer. Hier gibt es die „Kleine Lijst van Viswateren“ als Download.

VISpas mit der App kaufen

Was kostet der VISpas?

  • VISpas: Der VISpas, der Angelschein für die Niederlande, kostet jährlich 40 Euro. Er besitzt dann eine Gültigkeit bis zum jeweiligen Ende des Kalenderjahres. In der Regel ist es möglich ab dem 1. Dezember die Beiträge für das Folgejahr zu entrichten, um pünktlich zum Jahresbeginn über einen gültigen VISpas zu verfügen.
  • Kleine VISpas: Der Kleine VISpas kann lediglich für ein Jahr erworben werden. Aufgrund der Einschränkungen kostet er nur 10 Euro.
  • JeugdVISpas: Der JeugdVISpas für Jugendliche unter 14 Jahren besitzt die Gültigkeit eines Kalenderjahres und kostet 20 Euro.
  • Nachtangelgenehmigung (NachtVIStoestemming): Die NachtVIStoestemming kostet einmalig 10 Euro für Inhaber des VISpas.
  • Dritte Angelrute (Derde Hengeltoestemming): Für die Derde Hengeltoestemming werden 25 Euro an Kosten fällig.

Der VISpas, der Kleine VISpas, der JeugdVISpas, die NachtVIStoestemming und die Derde Hengeltoestemming sind allesamt unter www.vispas.nl oder in Angelgeschäften erhältlich.

MeeVIStoestemming: Eine Besonderheit gibt es mit der MeeVIStoestemming in den Niederlanden. Besitzer des VISpas haben die Gelegenheit eine Mitangelerlaubnis für Freunde zu beantragen. Diese gilt für einen Tag von einer Stunde vor Sonnenaufgang bis zwei Stunden nach Sonnenuntergang und ist kostenlos erhältlich. Der Mitangler darf zwei Ruten mit sich führen, muss die Fische allerdings in das Gewässer zurücksetzen und darf diese nicht töten. Jeder Mitangler darf dies nur einmal im Jahr in Anspruch nehmen, während VISpas-Inhaber drei Mal pro Kalenderjahr einen Freund einladen darf.

Sonderregelungen zum VISpas

Mit dem Erwerb des VISpas in den Niederlanden kommen zahlreiche gesetzliche Vorschriften zur Geltung, die beim Ausüben der Fischerei berücksichtigt werden müssen. Dabei wird noch einmal eine Unterscheidung zwischen dem VISpas und dem kleinen VISpas vorgenommen:

Regelungen zum VISpas

  • Mit dem VISpas darf nur in den vorgeschriebenen Gewässern geangelt werden, die unter der „Gemeinsamen Liste der Niederländischen Angelgewässer“ geführt werden.
  • Dabei dürfen maximal zwei Ruten mit den gesetzlich vorgeschriebenen Ködern zum Einsatz kommen.
  • Es ist verboten den gefangenen Fisch zu verkaufen.
  • Es ist untersagt ein Wettangeln zu organisieren. Eine Ausnahme bildet in diesem Kontext die schriftliche Zustimmung vom entsprechenden Fischrechtbesitzer oder des zuständigen Verbandes beziehungsweise Vereins.
  • Ebenso verboten ist die Teilnahme oder Organisation von Rallyangeln.
  • Es darf nicht mit gefärbten Maden geangelt und die Fische angefüttert werden.
  • Beim Angeln sollte auf keinen Fall fremdes Eigentum beschädigt oder die umliegende Natur in Mitleidenschaft gezogen werden. Darunter fällt auch die Säuberung von Angelplätzen nach dem Fischen.
  • Auslegte Köder dürfen nicht in die Reichweite von Wasservögeln gelangen.
  • Es ist streng untersagt private Grundstücke und Ufer ohne Zustimmung des Eigentümers zu betreten, auch wenn die anliegenden Seen als Angelgewässer ausgewiesen sind. Ebenso sollten Ackerflächen mit stehendem Getreide und Grasflächen zur Fütterung nicht betreten werden.

Wichtig: Alle wichtigen Angeldokumente wie der VISpas und eventuelle Sondergenehmigungen müssen stets bei sich geführt und bei entsprechenden Kontrollen vorgezeigt werden. Entsprechende Versäumnisse werden wie Angeln ohne Angelschein behandelt und mit einem Bußgeld geahndet.

Regelungen zum Kleine VISpas

Beim Kleine VISpas kommen fast alle Regelungen vom VISpas zum Tragen, allerdings gibt es weitere Einschränkungen:

  • Es gilt nur eine Erlaubnis für die „Kleine Lijst van Viswateren“.
  • Es darf nur mit einer Rute gefischt werden.
  • Folgende Köder dürfen verwendet werden: Brot, Kartoffel, Teig, Käse, Getreide und Samen sowie Würmer, Krabben, Insekten, Insektenlarven (z.B. Maden) und deren Imitationen. Letztere dürfen nicht größer als 2,5 cm sein.
  • Es ist Pflicht, dass der Fisch in das Gewässer unbeschädigt zurückgesetzt werden muss.
  • Es ist ausdrücklich untersagt, den Fisch zu töten und mitzunehmen.

VISpas online kaufen / bestellen

Der VISpas kann problemlos online bestellt beziehungsweise gekauft werden. Erhältlich ist der Angelschein unter https://www.vispas.nl/. Nach der Bezahlung erhältst du umgehend einen vorläufigen Mitgliedsausweis (Voorlopig Bewijs van Lidmaatschap; VBL), mit dem bereits das Angeln ausgeübt werden darf. Auch der Kleine VISpas, die NachtVIStoestemming (Nachtangelschein) und die Derde Hengeltoestemming (Drittrutengenehmigung) sind unter dieser Webadresse erhältlich.

Regelungen zu Catch & Release / Entnahme in Holland

In den Niederlanden gibt es klare Regelungen in Bezug auf die Fischentnahme. Wird der Fisch nicht für den Eigenbedarf gefangen, dann muss er unbeschädigt in dasselbe Gewässer zurückgesetzt werden. Es ist zudem nicht erlaubt mehr als 15 getötete Süßwasserfische zu fangen, die größer als 15 Zentimeter sind.

Schonzeiten und Mindestmaße in Holland

Beim Angeln in den Niederlanden sind auf jeden Fall die Schonzeiten und Mindestmaße für die Fische zu beachten. Bei entsprechenden Verstößen wird ein Bußgeld verhängt.

Schonzeiten:

  • Hecht – Vom 1. März bis zum letzten Samstag im Mai
  • Barsch & Zander – Vom 1. April bis zum letzten Samstag im Mai
  • Aland, Barbe, Döbel – Vom 1. April bis einschließlich 31. Mai
  • Flussneunauge – Vom 1. März bis einschließlich 30. April und 1. November bis einschließlich 31. Januar
  • Bachforelle – Vom 1. Oktober bis einschließlich 31. März

Eine ganzjährige Schonzeit gilt für folgende Fischarten: Aal, Meerforelle, Lachs, Maifisch, Quappe, Hasel, Nase, Äsche, Meeresneunauge und Wels.

Mindestmaße für die Fischarten:

  • Aal – 28 cm
  • Barsch – 22 cm
  • Barbe – 30 cm
  • Butt – 20 cm
  • Bachforelle – 25 cm
  • Döbel – 30 cm
  • Flußneunauge – 20 cm
  • Hecht – 45 cm
  • Schleie – 25 cm
  • Zander – 42 cm

Zudem gibt es in den Niederlanden eine ganze Reihe von geschützten Fischarten, deren Angeln komplett untersagt ist. Dazu gehören: Aal, Schneider (Alandblecke), Bachneunauge, Bitterling, Elritze, Schnäpel, Schlammpeitzger, Steinbeißer, Groppe und Stör. Falls Du einen dieser Fische fängst, muss dieser umgehend ins Gewässer zurückgesetzt werden.

Wichtige Links zum VISpas

 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 4.89

Your page rank:



Ähnliche Beiträge