Skip to main content

Schonzeiten & Mindestmaße für Fische in Baden-Württemberg 2019/2020

Im Hinblick auf die Schonung und Fangmindestmaße sind in Baden-Württemberg für ausgewählte Fische gesetzliche Regelungen in Kraft. Die strenge Einhaltung dieser ist erforderlich, um zu gewährleisten, dass die Individuen gefährdeter Fischpopulationen zumindest einmal im Laufe ihrer Lebensspanne die Möglichkeit zur Fortpflanzung vorfinden.

Tabelle mit Schonzeiten für Baden-Württemberg

FischartSchonzeit StartSchonzeit EndeMindestmaß
Aal (Sonderregelung)ganzjährigganzjährig-
Äsche01.02.30.04.30 cm
Aland01.04.31.05.25 cm
Bachsaibling01.01.28.02.-
Bachforelle01.10.28.02.im Hochrhein: 30 cm
in Fließgewässern oberhalb 800 m ü. N.N.: 20 cm
andere Gewässer: 25 cm
Barbe01.05.15.06.40 cm
Blaufelchen15.10.10.01.30 cm
Alle anderen Felchen- & Renkenarten15.10.10.01.30 cm
Hecht15.02.15.05.50 cm
Hecht im Main01.02.30.04.50 cm
Huchen01.02.31.05.70 cm
Karpfen--35 cm
Nase15.03.31.05.35 cm
Quappe01.11.28.02.30 cm
Rapfen01.03.31.05.40 cm
Renke15.10.10.01.30 cm
Schleie15.05.30.06.25 cm
Seeforelle01.10.28.02.50 cm
Seesaibling01.10.28.02.25 cm
Zander01.04.15.05.45 cm
Zander im Main01.02.30.04.50 cm

Ganzjährig geschützte Fischarten in Baden-Württemberg

Die folgenden 18 Fischarten gelten das ganze Jahr hindurch als geschützt:

  • Bitterling
  • Finte
  • Frauennerfling
  • Groppe
  • Lachs
  • Maifisch
  • Meerforelle
  • Alle Neunanugen
  • Nordseeschnäpel
  • Schneider
  • Strömer
  • Schlammpeitzger
  • Schrätzer
  • Steinbeißer
  • Streber
  • Wandermaräne
  • Zährte
  • Zingel

Weitere Links zu Schonzeiten in Baden-Württemberg

 


Fehler gefunden?

Du hast einen Fehler gefunden oder die Schonzeiten und & Mindestmaße sind veraltet? Dann melde dich gerne per Mail an christoph@angelmagazin.de bei uns und wir korrigieren den Fehler schnellstmöglichst.