Schonzeiten & Mindestmaße für Fische in Baden-Württemberg 2024

Christoph Hein
Aktualisiert am 02.01.2024

Im Hinblick auf die Schonung und Fangmindestmaße sind in Baden-Württemberg für ausgewählte Fische gesetzliche Regelungen in Kraft. Die strenge Einhaltung dieser ist erforderlich, um zu gewährleisten, dass die Individuen gefährdeter Fischpopulationen zumindest einmal im Laufe ihrer Lebensspanne die Möglichkeit zur Fortpflanzung vorfinden.

Aus der nachfolgenden Tabelle können die derzeit geltenden Schonzeiten & Mindestmaße für heimische Fische in Baden-Württemberg entnommen werden.

Schonzeiten in Baden Württemberg

Tabelle mit Schonzeiten für Baden-Württemberg

FischartSchonzeit StartSchonzeit EndeMindestmaß
Aal (gilt nur im Rhein und seinem Gewässersystem)15.09.01.03.50 cm
Äsche01.02.30.04.30 cm
Aland01.04.31.05.25 cm
Bachsaibling01.10.28.02.
Bachforelle01.10.28.02.im Hochrhein: 30 cm
in Fließgewässern oberhalb 800 m ü. N.N.: 20 cm
andere Gewässer: 25 cm
Barbe01.05.15.06.40 cm
Blaufelchen15.10.10.01.30 cm
Alle anderen Felchen- & Renkenarten15.10.10.01.30 cm
Hecht15.02.15.05.50 cm
Hecht und Zander im Main01.02.30.04.50 cm
Huchen01.02.31.05.70 cm
Karpfen35 cm
Nase15.03.31.05.35 cm
Quappe01.11.28.02.30 cm
Rapfen (gilt nur in der Donau und ihrem Gewässersystem)01.03.31.05.40 cm
Regenbogenforelle01.10.28.02.
Renke15.10.10.01.30 cm
Schleie15.05.30.06.25 cm
Seeforelle01.10.28.02.50 cm
Seesaibling01.10.28.02.25 cm
Zander01.04.15.05.45 cm
Zander im Main01.02.30.04.50 cm

Ganzjährig geschützte Fischarten in Baden-Württemberg

Die folgenden 18 Fischarten gelten das ganze Jahr hindurch als geschützt:

Angeln in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gibt es eine Vielzahl an geeigneten Gewässern für Angler. Zu den beliebtesten zählen der Schluchsee und die Kleine Kinzig im Schwarzwald. Weiterhin ist der Illmensee der gleichnamigen Drei-Seen-Gemeinde im oberen Linzgau sehr gefragt. Der Schluchsee ist ein Stausee in der Gemeinde Schluchsee bei St. Blasien. Mit der beachtlichen Größe von 490 Hektar und der Wassertiefe von 18 Metern handelt es sich um den größten See des Schwarzwaldes. Eine Besonderheit des Schluchsees ist die herausragende Wasserqualität, damit zählt der See zu den saubersten Gewässern in ganz Deutschland. Neben den zahlreichen Buchten gilt speziell die Staumauer bei Blasiwald als beliebtes Fischrevier.

Nicht weit davon windet sich die Kleine Kinzig durch den Schwarzwald. Gerade bei Schenkenzell gilt der Bach der oberen Forellenregion als Top-Revier zum Fliegenfischen und ist ein echter Geheimtipp. Mit gut fünf Metern Breite, vielen Steinen, Gumpen und der moderaten Fließgeschwindigkeit weist die Kleine Kinzig dort hervorragende Bedingungen auf. Bezüglich der Seenplatte der Gemeinde Illmensee ist der 72 Hektar große und 18 Meter tiefe Illmensee für Fischer der populärste. Während die beiden anderen Seen teilweise unter Naturschutz stehen, darf der Illmensee von Ufer und Boot befischt werden.

Der Schluchsee genießt insbesondere wegen seines reichen Bestandes an Hecht und großen Salmoniden einen guten Ruf. Weiter gibt es dort aber auch Zander, Welse, Saiblinge, Bach- und Regenbogenforellen sowie Barsche, Karpfen, Weißfische und Schleien. Die Kleine Kinzig weist dagegen Döbel, Bachforellen, Bachsaiblinge und Äschen auf. Letztlich zählen zu den Fischarten des Illmensees ebenfalls sowohl Raub- als auch Friedfische. Neben Hecht, Zander und Wels fangen Fischer auch Aal, Brachse, Rotauge, Rotfeder und Barsch.


Fehler gefunden?

Du hast einen Fehler gefunden oder die Schonzeiten und Mindestmaße sind veraltet? Dann melde dich gerne per Mail an christoph@angelmagazin.de bei uns und wir korrigieren den Fehler schnellstmöglichst.

 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 4.76

Your page rank:

Quellen aller Bilder aus diesem Artikel (Reihenfolge aus Artikel)

  • Jugendfischereischein Baden-Württemberg: E. Zacherl / stock.adobe.com

Christoph beim Angeln

Über den Autor

Moin! 👋 Ich bin Christoph, seit 25 Jahren leidenschaftlicher Angler und Autor dieses Artikels. Hier auf Angelmagazin.de teile ich mein Wissen mit euch. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr über eine Bewertung freuen. Und wenn du magst, kannst du mir hier noch einen Kaffee ☕🙂 ausgeben.

16 Kommentare
  1. Welche Schonzeit und Mindestmaß hat der Wels ???
    Für Baden-Württemberg!!!!
    Dankeschön

    1. Moin Mahmoud.

      Der Wels hat in Baden-Württemberg weder Schonzeit noch Mindestmaß, kann also das ganze Jahr über geangelt werden.

      VG
      Christoph

  2. Wie sieht es mit Rapfen am Rhein aus, hat dieser dort Schonzeit?

    Grüße Roman

    1. Moin Roman,

      der Rapfen ist vom 01.03. – 31.05. in ganz BaWü geschont. Gewässerbetreiber können diese Schonzeiten selbst noch strenger auslegen und z. B. verlängern. Aber per se gilt erst einmal die gesetzliche Schonzeit. Mögliche Abweichungen erfährst du in der Regel beim Kauf deiner Erlaubniskarte.

      Viele Grüße
      Christoph

  3. Ist der Egli wie der Wels in Baden-Württemberg im Zürichsee ohne Fangmindestmass?
    Ich weiss nämlich nur das er keine Schonzeiten hat.

    1. Moin Linus,

      der Wels hat in BaWü kein generelles Mindestmaß, welches gesetzlich vorgegeben wird. Allerdings können Gewässerbetreiber eigene Schonzeiten / Mindestmaße vorgeben.
      Informiere dich daher am besten einmal vor Ort, ob entsprechende Regelungen bestehen oder nicht.

      Viele Grüße
      Christoph

    1. Moin Boggy.

      Du hast es richtig erkannt, Brassen sind in BW das ganze Jahr über nicht geschont und können daher immer befischt werden.

      VG
      Christoph

  4. Hallo,

    ich kann nirgendwo finden, welche Schonzeiten und Schonmaße für Rotaugen in Baden-Württemberg gelten?

    1. Moin Frank,

      dies liegt daran, dass es keine Schonzeiten bzw. Mindestmaße für Rotaugen in BaWü gibt. 🙂

      VG
      Christoph

  5. Ist Raubfisch (Hecht) ab 15.05 oder ab dem 16.05 offen ? Also anders gefragt darf ich ab 15ten angeln oder ist die Schonzeit einschließlich 15ter?

    Grüße Alex
    Petri

    1. Moin Alex,

      die Schonzeit inkludiert den 15.05. Entsprechend darfst du ab dem 16.05. wieder aktiv auf Hecht angeln.

      VG
      Christoph

  6. Sind Störe auch in der Jagst geschützt? Vermutlich hat sie jemand vor ein paar Jahren eingesetzt. Der Stör ist so viel ich weiß nicht heimisch in der jagst.

    1. Moin!

      Zumindest sind Störe nicht explizit geschützt, eine genauere Information dazu konnte ich ad hoc auch nicht finden.

      VG
      Christoph

    1. Hallo Milos,

      nein, die Nase ist nicht ganzjährig geschützt sondern darf nur vom 15. März bis 31. Mai nicht beangelt werden. Das Mindestmaß von 35cm gilt natürlich das ganze Jahr in Baden-Württemberg.

      VG
      Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert