Austernmesser / Austernöffner Test & Vergleich 2024

Christoph Hein
Aktualisiert am 02.01.2024

Austernmesser

Ein Austernmesser (auch Austernöffner oder Austernbrecher genannt) ist speziell zum Öffnen von Austern und anderen Muscheln konzipiert. Das Messer hat eine dicke Klinge, da eine Auster in der Regel fest verschlossen ist. Ein herkömmliches Küchenmesser würde bei einem solchen Kraftakt schnell brechen. Zudem sind Austernmesser deutlich kürzer als ein reguläres Messer, da dieses weniger zum Schneiden, als zum Aufhebeln der Schale benötigt wird. Worauf ihr beim Kauf achten solltet, erklären wir euch in diesem Artikel.

Bestseller Top 10: Die beliebtesten Austernmesser

Letzte Aktualisierung am 26.02.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Austernmesser?

Austernmesser sind primär dafür gemacht, die Schale der Austern zu öffnen und das Muschelfleisch von der Muschel zu lösen. Einige Modelle haben eine etwas schmalere, nur einseitig geschärfte Klinge, bei anderen ist diese breiter und beidseitig geschärft. Bei beiden ist das Ende der Klinge sehr spitz, denn es muss sich in den kleinen Spalt schieben lassen, den die verschlossenen Austernschalen offen lassen. Einige Austernmesser verfügen zusätzlich über einen Fingerschutz, der wie ein Teller den Finger am Übergang zwischen Griff und Klinge schützt.

Vor allem Einsteigern sind diese Messer unbedingt zu empfehlen. Das Austernmesser muss nämlich kräftig in die Austernschale geschoben werden, was schnell zum Abrutschen führt. Zusätzlich empfiehlt sich das Tragen eines Schnittschutz- bzw. Filetierhandschuhs an der Bedienerhand. Dieser besteht einem netzartig verwobenen Edelstahldraht, der als zuverlässiger Stich- und Schnittschutz dient. Viele Anbieter verkaufen den Austernmesser und Schnittschutzhandschuh als Set, dies macht Sinn und ist sehr empfehlenswert.

Schnittschutzhandschuh beim Öffnen einer Auster mit dem Austernmesser
Schnittschutzhandschuh beim Öffnen einer Auster mit dem Austernmesser

Unterschied eines Austernmessers zu einem normalen Küchenmesser

Der entscheidende Unterschied zwischen Austernmesser und Küchenmesser besteht darin, dass ein Küchenmesser zum Schneiden, ein Austernmesser hingegen zum Brechen geeignet ist. Letzteres wird daher auch Austernbrecher genannt. Seine relativ kurze Klinge ist sehr kräftig, damit sie leicht in die Austernschale geschoben werden kann. Wegen des nötigen Kraftaufwands muss der Griff eines Austernmessers sehr stabil und idealerweise mit der Klinge dreifach vernietet sein, denn dann besteht keinerlei Gefahr, dass die Klinge vom Griff abbricht. Der oben erwähnte Abrutsch-Schutz gegen Verletzungen der Hände ist eine weitere Besonderheit des Austernmessers.

Zudem gibt es das Austernmesser in verschiedenen Varianten, die sich wiederum für unterschiedliche Größen von Austern eignen. Die Modelle mit einer eher rundlichen und breiten Klinge heißen französische Messer, sie eignen sich gut für europäische Austern. Das amerikanische Austernmesser für amerikanische und pazifische Austern hat eher eine schmale Klinge. Es gibt Sets mit verschiedenen Austernmessern, welche die Anbieter meistens gleich mit einer hölzernen Halterung liefern.

Austernmesser mit kurzer, schmaler Klinge
Austernmesser mit kurzer, schmaler Klinge

Kaufkriterien bei der Auswahl eines Austernmessers

Beim Kauf eines Austernmessers spielt vor allem die Austernart sowie Größe des eigenen Geldbeutels eine Rolle. Wie schon erwähnt eignet sich das französische Austernmesser mit seiner breiten, rundlichen Klinge eher für die hierzulande meistens verkauften europäischen Austern. Daher ist es zu bevorzugen, wenn du nicht gerade ein Liebhaber von amerikanischen oder pazifischen Austern bist, die es hierzulande aber eher selten zu kaufen gibt. In diesem Fall solltest du dich für das amerikanische Austernmesser entscheiden.

Schnittschutz am Austernmesser
Schnittschutz am Austernmesser

In jedem Fall muss bei einem Austernmesser die Klinge äußerst stabil sein. Sie darf weder brechen noch sich verbiegen, auch darf sie nicht gegen den Griff wegklappen. Das garantiert die zwei- bis dreifache Vernietung der Klinge am Griff. Allerdings gibt es auch einige klappbare Modelle (in der Art eines einklappbaren Taschenmessers). Sie sind eigentlich dafür gedacht, beim Sammeln von Austern am Strand mitgeführt zu werden. Wer aber Austern ausschließlich im Handel kauft, sollte sich immer für ein Modell mit feststehender Klinge entscheiden. Diese sollte wiederum aus rostfreien Edelstahl bestehen. Der Griff muss kräftig gearbeitet sein, um gut in der Hand zu liegen.

Der oben erwähnte Schnittschutz zwischen Klinge und Griff ist ebenfalls zu empfehlen. Wer das erste Mal Austern selbst zubereiten möchte, sollte keinesfalls darauf verzichten, doch auch erfahrene Austernköche entscheiden sich vielfach dafür. Die Gefahr des Abrutschens ist in der Tat gegeben, weil Austern manchmal recht fest verschlossen sind und ihr Öffnen wirklich viel Kraft erfordert. Der Schnittschutz unterbindet entsprechende Verletzungen durch Abrutschen. Das Austernmesser muss auch bei hoher Qualität nicht teuer sein. Es gibt einige Markenanbieter, die gute Messer zu sehr fairen Preisen verkaufen. Einige Marken haben sich zudem auf die Herstellung von Austernmesser spezialisiert. Sie bieten diese besonders hochwertig und auch etwas teurere Modelle an.

Hochwertiges Austernmesser
Hochwertiges Austernmesser

FAQ – Häufige Fragen zu Austernmessern

Grundsätzlich unterscheiden wir die französische und die amerikanische Variante. Die französischen Klingen sind etwas rundlicher und breiter, die amerikanischen etwas schmaler. Die Hersteller verweisen oft nur auf das französische Modell, vielfach geben sie die Variante gar nicht explizit an.

Dieses Messer eignet sich eher wenig für die Reinigung in der Spülmaschine, obwohl ein einzelner Spülgang nicht unbedingt schadet. Besser ist es aber, die Klinge mit einem Tuch und mildem Spülmittel abzuwaschen. Wenn du das Messer länger nicht benötigst, kannst du mit Speiseöl seine Klinge einfetten.

Sie sind nicht teuer. Einzelne, gar nicht schlechte Messer mit Kunststoffgriff gibt es schon unter 7,- €, Sets etwa ab 18,- €. Sehr hochwertige französische Austernmesser vollkommen aus Edelstahl kosten auch gern 28,- € und leicht darüber.

 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5

Your page rank:

Quellen aller Bilder aus diesem Artikel (Reihenfolge aus Artikel)

  • Schnittschutzhandschuh beim Öffnen einer Auster mit dem Austernmesser: mahony / stock.adobe.com
  • Austernmesser mit kurzer, schmaler Klinge: innatyshchenko / stock.adobe.com
  • Schnittschutz am Austernmesser: rdnzl / stock.adobe.com
  • Hochwertiges Austernmesser: VICUSCHKA / stock.adobe.com
  • Austernmesser: mahony / stock.adobe.com

Christoph beim Angeln

Über den Autor

Moin! 👋 Ich bin Christoph, seit 25 Jahren leidenschaftlicher Angler und Autor dieses Artikels. Hier auf Angelmagazin.de teile ich mein Wissen mit euch. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr über eine Bewertung freuen. Und wenn du magst, kannst du mir hier noch einen Kaffee ☕🙂 ausgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert