Skip to main content

Angelzelt / Karpfenzelt Test & Vergleich 2022

Christoph beim Angeln
  ca. 9 Min.
  21.06.2022

Ein Angelzelt bietet Anglern, die sich über einen längeren Zeitraum an einem Gewässer aufhalten, einen zuverlässigen Schutz vor Wind und Wetter. Vor beim Ansitz- und Karpfenangeln ist es sinnvoll, sich über die Anschaffung eines Angelzeltes nachzudenken.

Aufgrund der großen Auswahl an Zelten ist für jeden Einsatzzweck ein passendes Modell vorhanden. Die Größe des Zeltes hängt davon ab, ob du das Zelt allein oder zu zweit benötigst. Bei der Außenhülle ist auf ein wasserdichtes und robustes Material zu achten. Einige Planen bieten zusätzlich eine Beschichtung aus PVC oder Polyurethan. Und auch bei der Ausstattung gibt es einige Details, die man vor dem Kauf berücksichtigen sollte.

Beliebte Angelzelte & Karpfenzelte im Überblick

Bild
Vergleichssieger
Lucx® Leopard Bivvy Angelzelt 2 bis 3 Personen Karpfenzelt 2 bis 3 Mann...
Preis-Leistung
MK-Angelsport "Fort Knox 1-2 Personen Zelt Karpfenzelt Angelzelt komplettes Set...
Mivardi Shelter Base Station
Fox EOS bivvy 2 Man 275x300x150cm Karpfenzelt, Angelzelt zum Ansitzangeln &...
MK-Angelsport Shelter 1 Mann Alu Frame Brolly 10.000er Wassersäule Zelt wie...
Hersteller
Lucx
MK-Angelsport
Mivardi
Fox
MK-Angelsport
Gewicht
15 kg
11 kg
12 kg
8,6 kg
8,5 kg
Innenfläche
3,25 m x 3,00 m
3,02 m x 2,92 m
2,25 m x 2,25 m
2,75 m x 3,00 m
2,51 m x 2,49 m
Höhe
1,62 m
1,5 m
1,85 m
1,50 m
1,42 m
Wassersäule
10.000 mm
10000 mm
8000 mm
8.000 mm
10.000 mm
Material
Nylon, Aluminium
Nylon, Aluminium
/
Polyester, Aluminium
Nylon, Aluminium
Farbe
Grün
Grün
Grün
Grün
Grün
Herausnehmbarer Boden
Fenster
Mückennetz
Innentaschen
Geeignet für
1-3 Personen
1-2 Personen
1-2 Personen
-
1 Person
Vergleichssieger
Bild
Lucx® Leopard Bivvy Angelzelt 2 bis 3 Personen Karpfenzelt 2 bis 3 Mann...
Modell
Hersteller
Lucx
Gewicht
15 kg
Innenfläche
3,25 m x 3,00 m
Höhe
1,62 m
Wassersäule
10.000 mm
Material
Nylon, Aluminium
Farbe
Grün
Herausnehmbarer Boden
Fenster
Mückennetz
Innentaschen
Geeignet für
1-3 Personen
Preis
Erhältlich auf Amazon
Preis-Leistung
Bild
MK-Angelsport "Fort Knox 1-2 Personen Zelt Karpfenzelt Angelzelt komplettes Set...
Modell
Hersteller
MK-Angelsport
Gewicht
11 kg
Innenfläche
3,02 m x 2,92 m
Höhe
1,5 m
Wassersäule
10000 mm
Material
Nylon, Aluminium
Farbe
Grün
Herausnehmbarer Boden
Fenster
Mückennetz
Innentaschen
Geeignet für
1-2 Personen
Preis
Erhältlich auf Amazon
Bild
Mivardi Shelter Base Station
Hersteller
Mivardi
Gewicht
12 kg
Innenfläche
2,25 m x 2,25 m
Höhe
1,85 m
Wassersäule
8000 mm
Material
/
Farbe
Grün
Herausnehmbarer Boden
Fenster
Mückennetz
Innentaschen
Geeignet für
1-2 Personen
Preis
Erhältlich auf Amazon
Bild
Fox EOS bivvy 2 Man 275x300x150cm Karpfenzelt, Angelzelt zum Ansitzangeln &...
Modell
Hersteller
Fox
Gewicht
8,6 kg
Innenfläche
2,75 m x 3,00 m
Höhe
1,50 m
Wassersäule
8.000 mm
Material
Polyester, Aluminium
Farbe
Grün
Herausnehmbarer Boden
Fenster
Mückennetz
Innentaschen
Geeignet für
-
Preis
Erhältlich auf Amazon
Bild
MK-Angelsport Shelter 1 Mann Alu Frame Brolly 10.000er Wassersäule Zelt wie...
Modell
Hersteller
MK-Angelsport
Gewicht
8,5 kg
Innenfläche
2,51 m x 2,49 m
Höhe
1,42 m
Wassersäule
10.000 mm
Material
Nylon, Aluminium
Farbe
Grün
Herausnehmbarer Boden
Fenster
Mückennetz
Innentaschen
Geeignet für
1 Person
Preis
Erhältlich auf Amazon

Letzte Aktualisierung am 4.07.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was zeichnet ein Angelzelt aus?

Bei einem Angelzelt handelt es sich im Prinzip um klassisches Zelt, welches auf die Bedürfnisse von Anglern zugeschnitten ist. So sind Angelzelte im Vergleich zu einem klassischen Campingzelt deutlich höher, um eine Karpfenliege unterbringen zu können und auf dieser noch sitzen zu können.

Zudem besitzen sie in der Regel einen herausnehmbaren Boden, da dieser eine rechtliche Notwendigkeit ist, Stichwort Wildcamping. Dazu jedoch weiter unten mehr.

Desweiteren haben Anglerzelte weitere kleine Details, wie mehr Staumöglichkeiten oder aber eine möglichst naturgetreue Farbe, weshalb viele Zelte beispielsweise nur in olivgrün erhältlich sind.

Wann benötige ich ein Angelzelt?

Ein Zelt benötigst du immer dann, wenn du längere Zeit an einem Gewässer verweilst. Einige Zielfische lassen eine Zeit lang auf sich warten. Fischarten wie Waller oder Karpfen sind bei einer schlechten Witterung oder nachts besonders aktiv. Vor allem beim Karpfenangeln kann der Angler schon mal ein ganzes Wochenende am Gewässer verbringen, ehe der Zielfisch anbeißt.

Um diese Zeit nicht komplett im Freien verbringen zu müssen und sich zwischen Beissphasen auch mal kurz aufs Ohr zu legen, ist ein Angelzelt absolut zu empfehlen. Bei zu Wind, Regen oder auch niedrigen Temperaturen lässt sich das Zelt perfekt zum Unterstellen nutzen, um geschützt auf den nächsten Biss zu warten.

Nachtangeln im Angelzelt© Astarot / stock.adobe.com

Nachtangeln im Angelzelt

Was muss ich beim Kauf eines Angelzeltes beachten?

Achte beim Kauf vor allem auf folgende Kaufkriterien:

  • Material
  • Wassersäule
  • Größe und Gewicht
  • Fenster
  • Zelt mit und ohne Boden

Zelte stehen für eine oder mehrere Personen zur Auswahl. Wählst du ein Zelt aus einem hochwertigen Material, steht es dir viele Jahre bei Angeltouren zur Verfügung.

Material

Es ist ratsam, ein Angelzelt zu wählen, welches aus einem reißfesten und wasserdichten Material besteht. Zusätzlich ist ein leichtes Material ratsam, um das Zelt leichter über eine lange Strecke zu tragen. Viele Modelle bestehen aus Kunststoffen wie Polyamid oder Polyester. Zusätzlich verwenden Hersteller bei der Produktion von Zelten einen imprägnierten Stoff.

Wassersäule

Die Wassersäule eines Zeltes gibt immer den maximalen Wasserdruck an, den der Stoff des Zeltes verkraftet. Umso höher die Wassersäule ausfällt, desto wasserdichter ist das Angelzelt. Achte beim Kauf darauf, dass das Außenzelt eine Wassersäule von 2000 Millimeter aufweist. Die Wassersäule des Zeltbodens sollte bei mindestens 3000 Millimeter liegen. Wählst du ein Modell mit einer Wassersäule von 15.000 Millimeter, lässt sich das Zelt auch bei starkem Regen einsetzen.

Größe & Gewicht

Die Größe eines Angelzeltes bestimmt das Gewicht und Packmaß. Leichte Zelte lassen sich besser zum Angelplatz transportieren. Kleine Zelte nehmen im Keller bei der Lagerung nicht viel Platz in Anspruch. Viele stabile Rahmenkonstruktionen weisen einen entsprechenden Durchmesser auf und lassen sich häufig nicht gut aufteilen. Es entstehen somit schnell Packsäcke, die eine Kantenlänge von 100 Zentimeter und einen Umfang von 30 Zentimeter aufweisen. Möchtest du dein Zelt über eine längere Strecke transportieren, um flexibel einen geeigneten Stellplatz zu suchen? Dann wähle ein Angelzelt, welches ein geringes Gewicht aufweist. Zelte für zwei oder mehr Personen sind entsprechend größer und benötigen mehr Stauraum.

Fenster

In einem Angelzelt ohne Fenster entwickelt sich innerhalb kürzester Zeit Kondenswasser. Durch ein Modell mit Fenster lässt sich dieses Problem beseitigen. Die Luft zirkuliert zwischen der Tür und dem Fenster, sodass sich an der Decke des Zeltes kein Kondenswasser bildet. Statte dein Fenster und deine Eingangstür mit einem geeigneten Moskitonetz aus. Mücken und andere Insekten stören sonst gerne deinen Angel-Frieden. Einen erhöhten Schutz vor Wind und Regen bieten Zelte, die über ein Innen- und Außenzelt verfügen. Bei diesen Zelten sammelt sich das Kondenswasser zwischen der Innen- und Außenwand und fließt einfach ab.

Zelt mit oder ohne Boden

Für viele Einsatzzwecke ist ein Angelzelt mit einem herausnehmbaren Boden perfekt geeignet. Viele Plätze erlauben bei einem Angelzelt keinen Boden. Bei einer Kontrolle wirst du vom Platz verwiesen. Durch ein Angelzelt mit einem abnehmbaren Boden lässt sich dieses Problem beheben. Es lässt sich mit wenigen Handgriffen an den örtlichen Bestimmungen anpassen. Schlafkabinen in einem Angelzelt bringen ebenfalls Ärger bei einer Kontrolle. Achte beim Kauf auf eine abnehmbare Schlafkabine.

Angelzelt mit herausnehmbaren Boden© AleMasche72 / stock.adobe.com

Angelzelt mit herausnehmbaren Boden

Darfst du überall dein Angelzelt aufschlagen?

In der Regel ist das Aufstellen eines Angelzeltes an Gewässern nicht erlaubt. Das gilt vor allem für Naturschutzgebiete. Auch beim Aufstellen eines Angelzeltes handelt es sich in vielen Fällen um ein Wildcampen. Sollte dich ein Förster trotz Verbot erwischen, kann er dir eine Ordnungsstrafe aufs Auge drücken. Es ist immer ratsam, sich vor dem Zelten über die Regelungen vor Ort zu informieren. Auf einigen Plätzen, die an Gewässern liegen, ist das Campen erlaubt. Das gilt besonders für Angelzelte, die keinen Boden haben. Hierbei handelt es sich eigentlich eher um eine Wetterschutzvorrichtung.

Sein Angelzelt darf man nicht überall aufschlagen© Sally Wallis / stock.adobe.com

Sein Angelzelt darf man nicht überall aufschlagen

Wie reinigst du dein Anglerzelt?

Anglerzelte lassen sich leicht reinigen, wenn sie nach der Nutzung schmutzig aussehen oder unangenehm riechen. Bei einer Campingtour oder einem Angelausflug sorgen Schlamm, Staub, Essens- oder Pflanzenresten für Verschmutzungen. Eine Reinigung ist immer direkt nach der Nutzung wichtig. Ansonsten fängt das Angelzelt an zu gammeln und übel zu riechen. Für die Reinigung von Zelten stehen spezielle Zeltreinigungsmittel zur Verfügung. Zusätzlich benötigst du ein fusselfreies Tuch, eine Wanne und einen Sauger. Zuerst schüttelst du das Zelt ordentlich aus, um Krümel, Sand oder anderen Schmutz aus dem Zelt zu befördern. Die Rillen und Kanten saugst du mit einem Staubsauger oder Handstaubsauger aus. Wasche den Staub und Schmutz mit einem weichen, feuchten Tuch ab. Entferne danach punktuell stärkere Verschmutzungen. Bei starkem Schmutz wäschst du das Zelt am besten in einer Wanne mit warmem Wasser und parfümfreien Spülmittel oder speziellem Zeltreiniger ab. Spüle dann das Zelt mit klarem Wasser ab. Zum Schluss trocknest du das Zelt mit einem Tuch gründlich ab.

Vorteile eines Angelzeltes gegenüber einem normalen Zelt

Ein Angelzelt hat im Vergleich zu einem Campingzelt einen herausnehmbaren oder gar keinen Boden. An vielen Zeltplätzen sind Zelte mit festen Zeltböden nicht erlaubt. Im schlimmsten Fall führt das zu einem Platzverweis oder einer Ordnungsstrafe. Campingzelte strahlen häufig in den grellsten Farben. Angelzelte stehen ausschließlich in einer Tarnfarbe zur Auswahl. Somit passen sie sich perfekt den Farben der Natur an. Angelzelte verfügen zusätzlich mehr Stauraum als klassische Zelte. Somit bleibt die komplette Ausstattung vor allen Witterungseinflüssen geschützt. Einige Zelte verfügen über integrierte Rutenhalter. Bei einigen Modellen lässt sich der Frontbereich herausnehmen. Dadurch steht dir eine freie Sicht auf deine Angelruten zur Verfügung.

Häufige Fragen zu Angelzelten

Ja und nein. Dies ist vor allem davon abhängig, ob dein Angelzelt einen herausnehmbaren Boden besitzt. Dieser entscheidet, ob es sich um Wildcamping handelt oder nicht. Ein Zelt ohne Boden kannst du in der Regel überall aufschlagen. Ein Zelt mit Boden ist jedoch meist verboten.
Hierbei handelt es sich um eine rechtliche Grauzone. Grundsätzlich kannst du natürlich an deinem Angelplatz verweilen und zwischendurch auch ein kleines Nickerchen machen. Hier entscheidet rein rechtlich wieder der vorhandene oder nicht vorhandene Boden deines Zeltes, ob es sich dabei um Wildcamping handelt oder nicht.
Wichtig ist vor allem, dass das Zelt nicht nass zusammengelegt wird. Wenn dies nach einem Regen doch einmal passiert, sollte es Zuhause auf jeden Fall zum Trocknen erneut aufgestellt werden, um Schimmel zu vermeiden.
Angelzelte sind in der Regel so konzipiert, dass sie Platz für eine oder mehrere Angelliegen bieten, auf denen du im aufgestellten Zustand noch bequem sitzen kannst. Zudem ist der Boden herausnehmbar, wodurch das Aufstellen eines Angelzeltes rechtlich überhaupt erst möglich ist.
Fast jeder Hersteller von Angelzubehör hat auch ein Angelzelt im Angebot. Dazu gehören beispielsweise Zebco, MK-Angelsport, Fox, Zite, Lucx oder Quest.
Um die Natur möglichst wenig zu stören und sowohl für Spaziergänger als auch Tiere möglichst “unsichtbar” zu sein, empfehlen sich gedeckte Töne, also Grau, Braun oder Grün.
Dies ist je nach Anbieter unterschiedlich. Ein qualitativ hochwertiges Zelt beginnt in der Regel ab 200 Euro. Aber auch Zelte ab 100 Euro können bei seltener Nutzung einen ausreichenden Schutz gegen Wind und Wetter bieten.
Beim Kauf eines Angelzeltes sind vor allem die Verarbeitung, das Gewicht, der Preis und der herausnehmbare Boden sehr wichtig.
 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5

Your page rank:


Bisher noch keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.