Skip to main content

Angelschein / Fischereischein in Bremen online machen

Um deinen Angelschein / Fischereischein in Bremen zu machen, musst du wie in jedem anderen Bundesland auch, zunächst einen Vorbereitungskurs sowie die Fischerprüfung ablegen. Zwar gibt es durch das Stockangelrecht eine Sonderregelung für Bremer Bürger, allerdings beschränkt sich das Angeln durch dieses Recht lediglich auf einen kleinen Teil der Weser.

Bremen bzw. die Weser ist vor allem für ihre kapitalen Zander bekannt, auch Barsche lassen sich hier gut fangen. In den Seen und Flüssen im Bremer Umland sind gute Hechte keine Seltenheit. Aber auch Ansitzangler kommen hier mit einer Vielzahl von Weissfischen und guten Aalbeständen ganz auf ihre Kosten.

In diesem Artikel erfährst du daher, wie du deinen Angelschein in Bremen machen kannst und was dafür notwendig ist. Wenn du den Vorbereitungskurs online machen möchtest, ist dies derzeit nicht in Bremen, aber dafür in Niedersachsen problemlos möglich. Dazu findest du unten aber noch weitere Informationen.

Angelschein in Bremen machen

Angelschein in Bremen machen

 

DIREKT zum Online-Vorbereitungskurs

 

 

Wichtige Infos zum Angelschein Bremen im Überblick

Onlinevorbereitungskurs in Bremen zulässig?Ja, allerdings ist der Online-Kurs nur als Begleitkurs möglich. Alternativ kann die Vorbereitung und Prüfung in Niedersachsen vorgenommen werden.
Präsenzkurs vor Ort notwendig?Ja
Mindestalter Fischerprüfung14 Jahre
Jugendfischereischein möglich?Nein, das Angeln ist in Bremen für Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen erlaubt, der im Besitz eines gültigen Fischereischeins ist.
Gesamtkosten für Fischerprüfung & VorbereitungskursOnline-Kurs (in Niedersachsen)
Prüfungsvorbereitung bequem von Zuhause per App

Vorbereitungskurs: 97,00 €
Prüfungsgebühr: 70,00 €
Ausstellung Fischereischein: 30,00 €
Gesamtkosten: 197,00 €

Präsenz-Kurs (in Bremen)
Prüfungsvorbereitung mit Präsenz im lokalen Angelverein

Vorbereitungskurs: 70,00 €
Prüfungsgebühr: 30,00 €
Ausstellung Fischereischein: 64,00 €
Gesamtkosten: 164,00 €

Sonderfälle bei der Prüfungsgebühr:
Jugendliche (bis 17 Jahre): 80,00 €
Mitglieder in einem Verein des LFV Bremen: 50,00 €
Zuständiger Landesverband​​Landesfischereiverband Bremen (LFV Bremen)
Webseite: lfvbremen.de
Wie häufig finden Fischerprüfungen statt?Die Prüfungen finden regelmäßig statt, in etwa 1x im Monat. Die Termine für die Fischerprüfungen in Bremen können beim LFV Bremen eingesehen werden.
Wo finden die Fischerprüfungen statt?Derzeit gibt es drei verschiedene Prüfungsorte für die Fischerprüfung im Bundesland Bremen.

Vereinsheim
Am Luneort
27570 Bremerhaven
(gegenüber der Kläranlage)

Vereinsheim
SFV Bremen-Stuhr
Norderländer Str. 75
28259 Bremen Grolland

Ausbildungszentrum
Grambker Heerstraße 141
30 Lehrgangsplätze
28719 Bremen Grambke
Wie lange gilt der Fischereischein in Bremen?Lebenslang
Kann ich in Bremen auch ohne Angelschein angeln?Ja, dies gilt allerdings nur für Bremer Bürger über 18 Jahre. Aufgrund des Stockangelrechts des BremFiG § 9, welches von Kaiser Karl V. im 16. Jahrhundert erlassen wurde, ist das Angeln mit zwei Stockangeln in der Weser, der Kleinen Weser, der Lesum flussaufwärts bis zur Burger Straßenbrücke (in Burglesum) und dem tideabhängigen Teil der Geeste erlaubt.

Der Stockangelschein kann unter Bremen.de beantragt werden.

Eindrücke vom Angeln in Bremen

Voraussetzungen für den Angelschein in Bremen

Um seinen Angelschein und damit auch die Fischerprüfung in Bremen ablegen zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden. Dazu gehören:

  1. Man muss mindestens 14 Jahre alt sein. Ein Jugendfischereischein für Menschen unter 14 Jahren ist in Bremen nicht möglich.
  2. Es muss ein Wohnsitz in Bremen oder Bremerhaven vorhanden sein
  3. Es dürfen keinerlei Vorstrafen im Bereich des Tierschutzes oder des Fischereirechts vorliegen
  4. Es muss ein Sachkundenachweis über die Kenntnis der Fischerei erbracht werden. Dieser Nachweis wird mit dem erfolgreichen Bestehen der Fischerprüfung erbracht.

Weitere Voraussetzungen:

  • Um den Fischereischein in Bremen zu erhalten, muss ein Passfoto mitgebracht werden
  • Zudem wird der Personalausweis zum Identifizierung benötigt. Dieser muss daher sowohl zur Prüfung, als auch zum Beantragen des Fischereischeins mitgenommen werden.

Vorbereitungskurs zum Angelschein in Bremen machen

Um den Angelschein in Bremen zu erhalten, muss der angehende Angler eine Fischerprüfung ablegen. Die Inhalte für die Fischerprüfung werden in einem Vorbereitungskurs vermittelt.

Während dieser Vorbereitungskurs in anderen Bundesländern auch online abgelegt werden kann, ist in Bremen die Präsenz vor Ort durch den Landesfischerverband Bremen noch Pflicht. In diesem Fall kann jedoch ohne Probleme auch auf Nachbar-Bundesländer wie Niedersachsen ausgewichen werden, um den Vorbereitungskurs und die Prüfung dann dort abzulegen.

>> Hier geht’s zum Online-Kurs von Fishing-King

Dauer und Inhalte

Der Präsenzkurs umfasst rund 35 Stunden, in denen der angehende Angler alle wichtigen Themen der Fischerei kennenlernt.

Dazu gehören die Themenschwerpunkte:

  • Allgemein Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde
  • Rechtskunde
  • Gewässerkunde
  • Gerätekunde

Vorbereitungskurs zur Fischerprüfung online machen

Wie bereits geschrieben, ist im Bundesland Bremen der Onlinekurs bisher nicht anerkannt, wer den Angelschein machen möchte, muss daher einige Stunden bei seinem lokalen Angelverein absitzen.

Es gibt aber eine Möglichkeit, wie Angler aus Bremen den Angelschein online machen können. Das Fischerzeugnis aus Niedersachsen wird ebenfalls ohne Probleme anerkannt, sodass ihr euch damit einfach euren Fischereischein abholen könnt. Dies bietet euch die Möglichkeit, den Vorbereitungskurs und auch die Fischerprüfung einfach im Nachbarbundesland abzulegen.

Meldet euch dazu einfach bei Fishing-King an und ihr könnt das Material für die Prüfung ganz bequem per App lernen und durchgehen. Auch die Anmeldung zur Prüfung könnt ihr bequem online vornehmen, lediglich die Prüfung selbst muss dann als einziger Termin vor Ort abgelegt werden.

Angelschein Bremen mit Fishing-King online machen

Angelschein Bremen mit Fishing-King online machen

 

DIREKT zum Online-Vorbereitungskurs

 

Die App funktioniert dabei sowohl im Browser am PC, als auch als App auf dem Smartphone oder Tablet.

Kosten

Die Kosten für den Fishing-King Online-Kurs betragen 127 Euro. Dafür erhaltet ihr vollen Zugang zu allen Inhalten, die ihr für die Prüfung benötigt. Nicht enthalten sind hier die Prüfungskosten für die Fischerprüfung, welche je nach Bundesland variieren kann.

Inhalte & Ablauf

1. Einleitung

Beim ersten Einloggen erfahrt ihr zunächst alles, was ihr im Allgemeinen wissen solltet. Dazu gehört eine kurze Einführung in den Kursbereich von Fishing-King, als auch eine kurze Tour durch das Material für die nächsten Wochen. Alles in allem bekommt ihr hier zum Start einen sehr guten Überblick, welche Schritte es noch bis zum Angelschein sind.

Angelschein machen: Einleitung auf Fishing-King

Angelschein machen: Einleitung auf Fishing-King

2. Fischbestimmung

Innerhalb der Sektion “Fischbestimmung” lernt ihr nach und nach, welche Besonderheiten die einzelnen Fische besitzen und wie sich diese voneinander unterscheiden. Hier kommt es häufig auf die Details an, welche euch in ausführlichen Erklärvideos beigebracht werden. Dabei helfen vor allem die Eselsbrücken, zu denen es ein eigenes Video gibt. Auch zu anderen Tieren wie bspw. Krebsarten erfahrt ihr einiges an Wissen.

Angelschein machen: Fischbestimmung auf Fishing-King

Angelschein machen: Fischbestimmung auf Fishing-King

3. Gerätebau

Das Kapitel “Gerätebau” bringt euch das Thema Ausrüstung näher. Hier erfahrt ihr, welche Ruten es gibt, welche Eigenschaften diese besitzen und Welche Schnur ihr für welche Angelmethode benötigt.

Auch Themen wie Haken, Rollen, Wirbel und Knoten werden hier ausführlich erklärt, sodass für die Prüfung keine Fragen offen bleiben.

Angelschein machen: Rutenbau auf Fishing-King

Angelschein machen: Rutenbau auf Fishing-King

4. Probeprüfung

Nach jeder Sektion habt ihr die Möglichkeit, die dazu passenden Fragen testweise zu beantworten. Habt ihr dies in jeder Sektion gemacht, so habt ihr die Möglichkeit, Testprüfungen zu absolvieren, um euer Wissen anhand eines echten Prüfungsbogens zu testen.

Ob ihr mit eurem Ergebnis bestanden hättet, erfahrt ihr sofort nach ausfüllen des Testbogens. So könnt ihr euch optimal auf die Prüfung vorbereiten.

Angelschein machen: Probeprüfung auf Fishing-King

Angelschein machen: Probeprüfung auf Fishing-King

5. Statistiken

Im Bereich “Statistiken” habt ihr die Möglichkeit, euch einen Einblick in eure Erfolge zu verschaffen. Versucht alle Themen und Fragebögen so häufig durchzugehen, bis ihr überall 100 % geschafft habt.

Angelschein machen: Statistiken auf Fishing-King

Angelschein machen: Statistiken auf Fishing-King

6. Prüfungsanmeldung

Anschließend könnt ihr euch bequem zu Prüfung für euren Angelschein über das Menü auf Fishing King anmelden. Klickt dazu auf den Reiter “Prüfungsanmeldung” und wählt dort einen passenden Termin aus.

Anschließend bekommt ihr eine Mail mit weiteren Informationen wie bspw. den Zahlungsdaten für die Prüfungsgebühr. Anschließend steht eurer erfolgreichen Prüfung nichts mehr im Wege.

Angelschein machen: Anmeldung zur Prüfung auf Fishing-King

Angelschein machen: Anmeldung zur Prüfung auf Fishing-King

Fischerprüfung in Bremen ablegen

Habt ihr die Inhalte vollständig gelernt und seid bereit für die Prüfung, so könnt ihr euch für diese anmelden. Habt ihr den Online-Kurs von Fishing-King genutzt, könnt ihr euch einfach online für die Prüfung anmelden.

Habt ihr den lokalen Präsenzkurs durchgeführt, müsst ihr euch beim Landesfischereiverband Bremen informieren, wann die nächsten Prüfungstermine sind und wo es noch freie Plätze gibt.

Kosten, Dauer und Ablauf

Die Kosten für die Fischerprüfung in Bremen betragen 30 Euro. Dies ist die Prüfungsgebühr, welche entweder in bar vor Ort oder per Überweisung im Vorfeld bezahlt werden muss.

Die Prüfung dauert 90 Minuten und ist in zwei Teile aufgeteilt: Die praktische und die theoretische Prüfung. Der praktische Teil der Prüfung wird dabei meist zuerst durchgeführt. Hier müssen die Prüfling Fischbilder erkennen, einige Fragen der Prüfer zum Lernstoff beantworten und anhand eines Gummifisches zeigen, wie der Kiemenschnitt korrekt durchgeführt wird.

Anschließend startet die theoretische Prüfung, bei der der Prüfling einen der 6 verschiedenen Prüfungsbögen beantworten muss. Diese sind auch Teil des Lernmaterials und sollten daher bekannt sein.

Nach dem Abgeben der Prüfungen dauert es noch einige Momente, bis die Prüfung die Bögen durchgesehen haben. Anschließend werden alle Teilnehmer informiert, ob sie bestanden haben. Danach wird Ihnen das Prüfungszeugnis ausgehändigt, mit welchem dann vor Ort beim Bürgeramt der Angelschein Bremen beantragt werden kann.

Kann ich in Bremen auch ohne Angelschein angeln?

Wer laut Einwohnermeldeamt ein Bürger Bremens ist, der kann sich über das Stockangelrecht freuen. Dieses Gesetz, welches auf den Kaiser Karl V. aus dem 16. Jahrhundert zurückgeht, erlaubt es den Einwohnern Bremens, mit maximal 2x Stockangeln in einigen öffentlichen Gewässern Bremens (in der Weser, der Kleinen Weser, der Lesum flussaufwärts bis zur Burger Straßenbrücke (in Burglesum) und dem tideabhängigen Teil der Geeste) zu angeln. Wichtig dabei ist zu beachten, dass man volljährig sein muss, um vom Stockangelrecht Gebrauch machen zu können. Die Erlaubnisscheine werden vom Stadtamt Bremen ausgestellt.

Zusammenfassung:

Gewässer: Weser, kleine Weser, Lesum flussaufwärts bis Burger Straßenbrücke, tideabhängiger Teil der Geeste

Fischart: Raub- & Friedfische

Gilt für: Bremer Bürger ab 18 Jahren mit gültigen Erlaubnisschein zum Stockangelrecht

Kosten: 32 Euro

Weitere Links: Infos zum Stockangelrecht (BremFiG)

  • Zitat BremFiG § 9 ''Stockangelrecht bremischer Bürger''

    (1) Bewohner der Freien Hansestadt Bremen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben oder eine Fischereiprüfung nach § 35 Abs. 1 abgelegt haben, sind berechtigt, für den eigenen Bedarf in der Weser, der Kleinen Weser, in der Lesum flußaufwärts bis zur Burger Straßenbrücke und dem tideabhängigen Teil der Geeste mit höchstens 2 Stockangeln zu fischen. Dies gilt nicht für Gebiete, die Naturschutzgebiete im Sinne des Brem. Naturschutzgesetzes sind.

    (2) Die Stockangelei ist unter Beachtung des Tierschutzgesetzes, des Bundesnaturschutzgesetzes, des Bremischen Naturschutzgesetzes und dieses Gesetzes auszuüben. Dazu hat sich der Stockangelausübende entsprechend zu informieren und weiterzubilden.

    (3) Die Berechtigung ist gegenüber der Fischereiaufsicht mit einem Fischereischein nach § 34 Abs. 3 nachzuweisen.

    (4) Im Hafengebiet können die Hafenbehörden nach dem Bremischen Hafenbetriebsgesetz und der Bremischen Hafenordnung in der jeweils geltenden Fassung die Ausübung des Stockangelrechts und die Fischerei zur Sicherung eines ordnungsgemäßen Hafenbetriebes im Einzelfall einschränken oder verbieten.

    (5) Im Hafengebiet können die zuständigen Fischereibehörden die Ausübung des Stockangelrechts und der Fischerei zum Schutz gegen Beeinträchtigungen der Gesundheit im erforderlichen Umfang beschränken oder verbieten.

    Quelle: Aktuelle Fassung des Bremischen Fischereigesetz (BremFiG)

Fischereischein in Bremen beantragen

Nach dem erfolgreichen Ablegen der Fischerprüfung kann beim Bremer BürgerServiceCenter der Fischereischein auf Lebenszeit beantragt werden. Dieser ist deutschlandweit gültig.

BürgerServiceCenter-Mitte

Pelzerstraße 40
28195 Bremen
Telefon: +49 421 36188666
Mail: bscmitte@buergeramt.bremen.de
Webseite: https://www.service.bremen.de/

Wer in Bremerhaven wohnt, kann den Fischereischein beim der dortigen Verwaltungspolizei beantragen.

Ortspolizeibehörde Bremerhaven

Hinrich-Schmalfeldt-Straße 31
27576 Bremerhaven
Telefon: +49 471 953 – 0
Webseite: https://www.polizei.bremerhaven.de/

Für den Antrag werden ein Passbild sowie das Fischereiprüfungszeugnis benötigt. 

Angeln in den Bremer Häfen

Wer in den Bremer Häfen angeln möchte, benötigt dafür eine spezielle Gastkarte. Diese kann beim Hansestadt Bremische Hafenamt (HBH) erworben werden.

Ausgabezeiten:

  • Im Januar: Do. von 09. – 17.00 Uhr  (Mo.bis Freitag)  von 09.-16.00 Uhr.
  • Ab Februar: Do. 09.00 Uhr bis 14.30 Uhr.

Kosten:

  • Monatskarte: 4,09 €
  • Jahreskarte: 20,45 €

Hansestadt Bremisches Hafenamt

Überseetor 20
28217 Bremen
Tel.: +49 421 3619502
E-Mail: office@hbh.bremen.de
Webseite: https://www.hbh.bremen.de/

Angeln in den Bremerhavener Häfen

Wer im Bremerhavener Hafengebiet angeln möchte, benötigt dafür ebenfalls einen gesonderten Erlaubnisschein. Dieser kann vor Ort in Bremerhaven erworben werden.

Bürger- und Ordnungsamt

Stadthaus 5
Zimmer 211 und 217
Hinrich-Schmalfeldt-Straße 31
27576 Bremerhaven

  • Mo. ab 08.00 – 12.00  u. 15.00 – 18.00 Uhr
  • Di. bis Do, ab 08.00 – 13.00 Uhr
  • Fr. 08.00 bis 12.00 Uhr

Fischereierlaubnis für Bremer Gewässer

Wer in den Bremer Gewässern angeln möchte, benötigt dafür einen Fischereierlaubnisschein. Dieser kann gegen Vorlage des Fischereischeins erworben werden.

Angelschein Bremen - Einteilung der Weserabschnitte

Angelschein Bremen – Einteilung der Weserabschnitte

Ausgabestellen:

Fischeramt Bremen

Violenstr.49
28195 Bremen
Öffnungszeiten: Montag & Dienstag 15-17 Uhr

Info: 1 Tag Vorbestellung für Abholung im Geschäft bei F.L.Bodes
Email : info@fischeramt-bremen.de

 

Unser Anglerparadies

Öffnungszeiten : Montag-Freitag 9-13 &15-18 Uhr, Samstag 9-13 Uhr
Rönnebecker Straße 54
28777 Bremen-Blumenthal
Telefon: 0421 6908751

 

Angelsportprofi Howe

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9-12:30 14:30 -18 Uhr, Freitag : 9-18 Uhr, Samstag 9 – 13 Uhr
Mühlenstrasse 88
27753 Delmenhorst
Telefon 04221 18452

Kosten bei Verlust von Fischereipapieren in Bremen

Wer seine Papiere wie beispielsweise einen Fischereischein oder sein Fischerzeugnis verliert, kann ein Ersatzpapier gegen Vorlage des Personalausweises beantragen.

Kosten: 

  • Ersatzfischereischein beim Stadtamt: 20,00 Euro
  • Ersatzfischerprüfungszeugnis beim LFV: 20,00 Euro

LFV Bremen

LFV Bremen



Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5