Skip to main content
Angelschein / Fischereischein Brandenburg

Angelschein / Fischereischein in Brandenburg online machen

Mit über 3.000 Seen und Flüssen ist Brandenburg ein wunderbares Ziel für Angelliebhaber. Das Bundesland ermöglicht sogar einen optimalen Einstieg in das Erlebnis „Angeln“, denn Friedfische können ohne Angelschein oder eine zuvor abgelegte Prüfung gefangen werden, wenn die Zahlung der Fischereiabgabe und ein Erlaubnisschein (Gewässerkarte) nachgewiesen werden können. Jugendliche im Alter zwischen 8 und 18 Jahren können mit einem Jugendfischereischein erste Erfahrungen sammeln.

In Brandenburg existiert eine Vielzahl von spannenden Angelrevieren, die entdeckt werden wollen. Kleine und größere Seen sowie die Havel und die Spree mit ihren Seitenarmen können mit Fischreichtum überzeugen. Rund 50 bestandsbildende Fischarten werden in den Gewässern von Brandenburg geführt, aber nur etwa die Hälfte darf wirklich geangelt werden. Schlammpeitzger, Schmerle, Steinbeißer oder Bachneunauge gehören zu den schützenswerten Arten, während bei Hecht, Zander, Karpfen, Schleie und Plötze der Nachwuchs auch für die kommenden Jahre gesichert ist.

Im folgenden Artikel wollen wir allen interessierten Anglern einen Überblick verschaffen, was für den Erwerb eines Angelscheines notwendig ist und welche Verbote im Bundesland Brandenburg erlassen wurden.

Angelschein in Brandenburg machen

 

DIREKT zum Angelschein-Onlinekurs

Wichtige Infos zum Angelschein Brandenburg im Überblick

Online-Vorbereitungskurs in Brandenburg zulässig? Ja, in Brandenburg wird der Fishing-King Onlinekurs als Vorbereitungskurs anerkannt.
Präsenzkurs vor Ort notwendig? Nein, der Präsenzkurs kann durch einen Onlinekurs ersetzt werden.
Mindestalter Fischerprüfung Du musst mindestens 14 Jahre alt sein, um eine Fischerprüfung in Brandenburg ablegen zu dürfen.
Jugendfischereischein möglich? Ja, in Brandenburg gibt es die Option einen Jugendfischereischein zu erwerben. Bereits ab 8 Jahren und bis zum Alter von 18 Jahren ist das Angeln ohne Prüfung mit einem Jugendfischereischein erlaubt.
Gibt es eine Sonderregelung für Menschen mit Behinderung? Keine Sonderregelungen vorhanden.
Gesamtkosten für Fischerprüfung & Vorbereitungskurs Fishing King Onlinekurs in Brandenburg
Prüfungsvorbereitung bequem von Zuhause per App

- Onlinekurs: 129,95 €
- Fischerprüfung: 25,00 €
- Fischereiabgaben für ein Kalenderjahr:
8 - 18 Jahre: 2,50 Euro
Erwachsene: 12,00 Euro

Fischereiabgabe für 5 Jahre
Erwachsene: 40,00 Euro


Gesamtkosten: ca. 160,00 €




Präsenz-Kurs vor Ort
Prüfungsvorbereitung mit Präsenz im lokalen Angelverein

- Vorbereitungskurs: 75 - 90 Euro
- Fischerprüfung: 25 Euro
- Fischereiabgaben für ein Kalenderjahr:
8 - 18 Jahre: 2,50 Euro
Erwachsene: 12,00 Euro

Fischereiabgabe für 5 Jahre
Erwachsene: 40,00 Euro

Gesamtkosten: ca. 125,00 €
Zuständiger Landesverband Landesanglerverband Brandenburg e.V.
Webseite: lavb.de
Wie häufig finden Fischerprüfungen statt? Die Prüfungstermine für die Fischerprüfung werden regelmäßig angeboten. Eine Übersicht gibt es unter anglerpruefung-brandenburg.de
Wo finden die Fischerprüfungen statt? Die Prüfungen werden vom Landesverband Brandenburg durchgeführt. Ein Anmeldeformular gibt es unter https://www.anglerpruefung-brandenburg.de/wp-content/uploads/2019/09/Antragsformular-2019.pdf

Alle Teilnehmer des Fishing-King Onlinekurses können ihre Prüfungsanmeldung auch bequem online über die Fishing-King Webseite vornehmen.
Wie lange gilt der Fischereischein in Brandenburg ? Der Fischereischein wird auf Antrag von der zuständigen Behörde für eine lebenslange Dauer erteilt.
Kann ich in Brandenburg auch ohne Angelschein angeln? Ja, das Angeln von Friedfischen ist in Brandenburg ohne Angelschein erlaubt.

Eindrücke vom Angeln in Brandenburg

Voraussetzungen für den Angelschein in Brandenburg

Für den Erwerb eines Angelscheins in Brandenburg gibt es verschiedene Voraussetzungen, die von dir erfüllt werden müssen:

  • Die Ausstellung erfolgt nur mit einer bestandenen Fischerprüfung.
  • Für die Prüfung musst du mindestens 14 Jahre alt sein und kannst im Anschluss den Antrag auf einen Angelschein stellen.
  • Du darfst in den vergangenen fünf Jahren nicht straffällig geworden sein. Dies betrifft folgende Tatbestände:
    • Du wurdest aufgrund der Fischwilderei oder dem Diebstahl von Fischen straffällig.
    • Du hast Beschädigungen an Anlagen, Fahrzeugen, Geräten und Vorrichtungen vorgenommen, die der Fischerei oder Fischzucht dienen.
    • Du hast eine Fälschung eines Fischereischeines vorgenommen oder wurdest bei der Ausübung der Fischerei ohne erforderliche Bescheinigung erwischt.
    • Du hast gegen tierseuchen-, tierschutz-, naturschutz- oder wasserrechtliche Vorschriften verstoßen und wurdest anschließend rechtskräftig verurteilt.

Relevante Papiere und Angaben sind für die Ausstellung ebenso erforderlich. Dazu gehören:

  • Der Antrag auf einen Angelschein mit den Angaben
    • Vor- und Zuname
    • Geburtsdatum
    • Anschrift des Wohnsitzes
    • Eine Erklärung, dass keine Versagungsgründe nach § 20 Abs. 2 des Fischereigesetzes für das Land Brandenburg vorliegen
    • Unterschrift des Antragstellers
  • Nachweis der Zahlung der Prüfungsgebühr
  • Minderjährige müssen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigen nachweisen können

Vorbereitungskurs zum Angelschein in Brandenburg machen

Im Gegensatz zu vielen anderen Bundesländern ist in Brandenburg für den Angelschein kein Präsenzkurs notwendig. Dieser kann aber natürlich absolviert werden, um eine Fischerprüfung ablegen zu können. Alternativ kommt für Brandenburg ein Onlinekurs in Frage, der bequem innerhalb eines beliebigen Zeitraums durchgeführt werden kann und ausreichend Raum zum Lernen bietet. Als zentrale Inhalte werden folgende Aspekte behandelt, die sich später auch in der Prüfung wiederfinden:

  • Fischkunde und -hege: Im Rahmen der Fischkunde lernen die Kursteilnehmer alles über die verschiedenen Fischarten sowie ihre Anatomie beziehungsweise Unterscheidungsmerkmale. Bei der Fischhege geht es inhaltlich um Maßnahmen gegen die Verbuttung eines Gewässers, dies bedeutet beispielsweise Fische mit zu geringem Wuchs wachsen dort auf.
  • Pflege der Fischgewässer: Die Gewässer müssen als Lebensraum auch für die Zukunft erhalten werden. Welche Maßnahmen helfen und beim Angeln berücksichtigt werden müssen, erfahren die Teilnehmer in diesem Abschnitt des Kurses.
  • Fanggeräte und deren Gebrauch: Beim Angeln kommen unterschiedliche Ruten und Hilfsmittel zum Einsatz. Welche wann und wie gebracht werden, wird an dieser Stelle vermittelt.
  • Behandlung der gefangenen Fische: Der Umgang mit den gefangenen Fischen ist elementar, um den Fischbestand zu sichern. Entsprechende Fanggrößen und was noch in diesem Kontext berücksichtigt werden muss, erfahren die Kursteilnehmer in diesem Part des Vorbereitungskurses.
  • Einschlägige Rechtsvorschriften: Angeln ist mit sehr vielen Vorschriften und Regelungen verbunden. Um sorglos dem Freizeitsport nachgehen zu können, müssen Inhaber eines Angelscheins die wichtigsten gesetzlichen Vorschriften kennen.

Vorbereitungskurs zur Fischerprüfung online machen

Angehende Angler aus Brandenburg sind in der glücklichen Lage, den Angelschein bzw. die Vorbereitung für die Fischerprüfung auch einfach online durchführen zu können. Während dies in einigen Bundesländern nur über Umwege möglich ist, hat Fishing-King in Brandenburg eine direkte Kooperation mit dem Landesanglerverband Brandenburg e.V.. Dies erlaubt es euch, die Prüfungsvorbereitung per App durchzuführen und anschließend die Prüfung beim LAV Brandenburg abzulegen.

Meldet euch dazu einfach bei Fishing-King an und ihr könnt das Material für die Prüfung ganz bequem per App lernen und durchgehen. Auch die Anmeldung zur Prüfung könnt ihr bequem online vornehmen, lediglich die Prüfung selbst muss dann als einziger Termin vor Ort abgelegt werden.

Angelschein Brandenburg mit Fishing-King online machen

 

DIREKT zum Angelschein-Onlinekurs

 

Die App funktioniert dabei sowohl im Browser am PC, als auch als App auf dem Smartphone oder Tablet.

Kosten

Die Kosten für den Fishing-King Onlinekurs für Brandenburg betragen 129,95 Euro. Dafür erhaltet ihr vollen Zugang zu allen Inhalten, die ihr für die Prüfung benötigt. Nicht enthalten sind hier die Prüfungskosten für die Fischerprüfung, welche je nach Bundesland variieren kann.

Inhalte & Ablauf

1. Einleitung

Beim ersten Einloggen erfahrt ihr zunächst alles, was ihr im Allgemeinen wissen solltet. Dazu gehört eine kurze Einführung in den Kursbereich von Fishing-King, als auch eine kurze Tour durch das Material für die nächsten Wochen. Alles in allem bekommt ihr hier zum Start einen sehr guten Überblick, welche Schritte es noch bis zum Angelschein sind.

Angelschein machen: Einleitung auf Fishing-King

Angelschein machen: Einleitung auf Fishing-King

2. Fischbestimmung

Innerhalb der Sektion “Fischbestimmung” lernt ihr nach und nach, welche Besonderheiten die einzelnen Fische besitzen und wie sich diese voneinander unterscheiden. Hier kommt es häufig auf die Details an, welche euch in ausführlichen Erklärvideos beigebracht werden. Dabei helfen vor allem die Eselsbrücken, zu denen es ein eigenes Video gibt. Auch zu anderen Tieren wie bspw. Krebsarten erfahrt ihr einiges an Wissen.

Angelschein machen: Fischbestimmung auf Fishing-King

Angelschein machen: Fischbestimmung auf Fishing-King

3. Gerätebau

Das Kapitel “Gerätebau” bringt euch das Thema Ausrüstung näher. Hier erfahrt ihr, welche Ruten es gibt, welche Eigenschaften diese besitzen und Welche Schnur ihr für welche Angelmethode benötigt.

Auch Themen wie Haken, Rollen, Wirbel und Knoten werden hier ausführlich erklärt, sodass für die Prüfung keine Fragen offen bleiben.

Angelschein machen: Rutenbau auf Fishing-King

Angelschein machen: Rutenbau auf Fishing-King

4. Probeprüfung

Nach jeder Sektion habt ihr die Möglichkeit, die dazu passenden Fragen testweise zu beantworten. Habt ihr dies in jeder Sektion gemacht, so habt ihr die Möglichkeit, Testprüfungen zu absolvieren, um euer Wissen anhand eines echten Prüfungsbogens zu testen.

Ob ihr mit eurem Ergebnis bestanden hättet, erfahrt ihr sofort nach ausfüllen des Testbogens. So könnt ihr euch optimal auf die Prüfung vorbereiten.

Angelschein machen: Probeprüfung auf Fishing-King

Angelschein machen: Probeprüfung auf Fishing-King

5. Statistiken

Im Bereich “Statistiken” habt ihr die Möglichkeit, euch einen Einblick in eure Erfolge zu verschaffen. Versucht alle Themen und Fragebögen so häufig durchzugehen, bis ihr überall 100 % geschafft habt.

Angelschein machen: Statistiken auf Fishing-King

Angelschein machen: Statistiken auf Fishing-King

6. Prüfungsanmeldung

Anschließend könnt ihr euch bequem zu Prüfung für euren Angelschein über das Menü auf Fishing King anmelden. Klickt dazu auf den Reiter “Prüfungsanmeldung” und wählt dort einen passenden Termin aus.

Anschließend bekommt ihr eine Mail mit weiteren Informationen wie bspw. den Zahlungsdaten für die Prüfungsgebühr. Anschließend steht eurer erfolgreichen Prüfung nichts mehr im Wege.

Angelschein machen: Anmeldung zur Prüfung auf Fishing-King

Angelschein machen: Anmeldung zur Prüfung auf Fishing-King

Zuständigkeit für den Angelschein in Brandenburg

Fischerprüfungen in Brandenburg werden von behördlich anerkannten Prüfungsbeauftragten durchgeführt. Die jeweiligen Termine kannst du in der Regel in der örtlich zuständigen Behörde erfragen. Dies ist bei Dörfern oder kleinen Gemeinden oftmals das Rathaus.

Ablegen der Fischerprüfung in Brandenburg

Die Fischerprüfung in Brandenburg stellt wie in vielen anderen Bundesländern im Grunde keine große Herausforderung dar, weil nur Inhalte abgefragt werden, die im Rahmen eines Vorbereitungskurses vermittelt wurden. Die theoretische Prüfung wird in schriftlicher Form abgelegt und die Fragen rekrutieren sich aus einem Pool von 600 Fragen.

Für die Beantwortung der 60 Fragen bekommst du zwei Stunden Zeit. Du hast die Fischerprüfung in Brandenburg bestanden, wenn

  • 45 der 60 Fragen und
  • aus jedem Themengebiet 6 Fragen

richtig beantwortet wurden.

Damit auch alle Bereiche bei der Fischerprüfung abgedeckt werden, generieren sich die Fragen (jeweils 12 an der Zahl) aus den bekannten fünf Themengebieten:

  • Fischkunde und -hege
  • Pflege der Fischgewässer
  • Fanggeräte und deren Gebrauch
  • Behandlung der gefangenen Fische
  • Einschlägige Rechtsvorschriften

 

Kosten: Die Kosten für die Fischereiprüfung betragen in Brandenburg 25 Euro.

Die Termine können online eingesehen werden unter https://www.anglerpruefung-brandenburg.de/termine/pruefung/. Eine rechtzeitige Anmeldung zur Fischerprüfung ist empfehlenswert, da in Brandenburg eine sehr hohe Nachfrage herrscht.

Kann ich in Brandenburg auch ohne Angelschein angeln?

Brandenburg ist unter den deutschen Bundesländern eine wohltuende Ausnahme, denn hier gibt es auch Angelmöglichkeiten ohne Angelschein: Das Angeln von Friedfischen ist in Brandenburg auch ohne Angelschein erlaubt.

Wichtig ist dabei, dass eine Gewässer-Erlaubniskarte und der Nachweis über die Zahlung der gesetzlichen Fischereiabgabe beim Angeln mit sich geführt werden. Sonst drohen auch in diesem Fall empfindliche Strafen, denen du sicherlich aus dem Weg gehen möchtest.

Keinesfalls außer Acht zu lassen sind grundlegende Kenntnisse zum Fischfang, gerade in Bezug auf die Gesetzgebung.

Was ist eine Friedfischangel?

Die Unterscheidung zwischen Friedfisch- und Raubfischangel wird anhand der Angelmontage, dem Köder und dem erwarteten Zielfisch getroffen. Die Rute kann dabei mit oder ohne Rolle ausgestattet sein. Der einschenklige Haken darf dabei nicht die Größe 8 (Bogenweite 2 cm) überschreiten. Bei der Wahl der Köder ist ein Blick auf die Angelkarte notwendig, denn in zahlreichen Gewässern sind bestimmte Köder untersagt. Teig, Boilies, Rot-, Mist- oder Tauwurm, Mais oder Maden gehören zu jenen Ködern, die beim Friedfischangeln am häufigsten verwendet werden.

Eine Ausnahme bilden Angler, die die Zwischenprüfung zum Fischwirt bestanden haben und im Rahmen ihrer Ausbildung fischen sowie Touristen, die keinen Hauptwohnsitz in Deutschland besitzen und nur im Rahmen von Reisen in Brandenburg unterwegs sind. Sie benötigen keinen Angelschein für Brandenburg.

Fischereischein in Brandenburg beantragen

Für die Ausstellung eines Fischereischeins sind folgende Papiere und Angaben relevant:

  • Antrag auf einen Angelschein à Download unter www.anglerpruefung-brandenburg.de
  • Nachweis einer bestandenen Fischerprüfung
  • Personalausweis, Reisepass (mit Meldebestätigung) oder Kinderreisepass
  • 1 aktuelles Passbild

Der Antrag wird bei deiner zuständigen örtlichen Behörde gestellt. In der Regel erfolgt die Ausstellung direkt vor Ort. Zuvor muss noch die Fischereiabgabe für mindestens ein Jahr gezahlt werden. Der Fischereischein in Brandenburg gilt dann auf Lebenszeit.

Antrag auf einen Jugendfischereischein in Brandenburg

Junge Menschen, die dem Angelsport nachgehen möchten, haben in Brandenburg die Möglichkeit einen Jugendangelschein zu erwerben. Dieser wird für das Alter zwischen 8 und 18 Jahren für dieses Bundesland ausgestellt und ist ein Jahr gültig. Für die Ausstellung ist keine Prüfung notwendig und es entfällt die Begleitung durch einen erwachsenen Fischereischeininhaber.

Schwarzangeln: Was passiert, wenn ich ohne Angelschein in Brandenburg angeln gehe?

Obwohl beim Friedfischangeln kein Angelschein notwendig ist, kommt es auch in Brandenburg regelmäßig zu Verstößen bei den Vorschriften. Wer Raubfische fangen möchte, benötigt dafür auch in Brandenburg einen Angelschein. Wer sich über die rechtlichen Grundlagen hinwegsetzt, muss auch hier mit hohen Bußgeldern rechnen. Geahndet werden folgende Tatbestände:

  • das Angeln ohne gültigen Fischereischein
  • der Fischereischein beziehungsweise die Angelkarte wurden den Kontrolleuren nicht ausgehändigt
  • es wurde auf Fischwegen geangelt
  • die mitgeführten Angelgeräte, die Hilfsmittel oder die gefangenen Fische wurden nicht ausgehändigt
  • es wurden mehr als drei Aale pro Tag gefangen
  • es wurde die Schonzeit missachtet und das Mindestmaß der Fische unterschritten
  • es wurden Laichplätze zerstört

Das Strafmaß ist bei den verschiedenen Tatbeständen unterschiedlich. Im Maximum können jedoch Bußgelder bis zu einer Höhe von 50.000 Euro erhoben werden. Unkenntnis schützt in diesem Zusammenhang vor Strafe nicht.

Häufige Fragen zum Angelschein Brandenburg

Um in Brandenburg angeln zu können, benötigt man einen Fischereischein. Dieser wird umgangssprachlich auch Angelschein genannt und berechtigt zum Angeln in den Gewässern Brandenburgs. Allerdings muss zusätzlich immer auch ein Erlaubnisschein erworben werden. Dieser variiert je nach Gewässer.
Dies ist abhängig davon, ob du einen Onlinekurs machen möchtest oder nicht. Die Kosten für einen Onlinekurs liegen bei rund 160 Euro, für den Präsenzkurs werden knapp 130 Euro fällig.
Nein, das Angeln ohne Angelschein ist in Brandenburg nicht erlaubt.
In Brandenburg können interessierte Kinder und Jugendliche bereits mit 8 Jahren anfangen zu angeln. Dies ist durch den Jugendfischereischein möglich. Das Angeln ist dann allerdings nur mit einem Erwachsenen, der im Besitz eines gültigen Fischereischeins ist. Mit 14 Jahren können Jugendliche dann die Fischereiprüfung in Brandenburg ablegen.
Ja, der Angelschein aus Brandenburg wird in ganz Deutschland anerkannt. Mit ihm können problemlos auch in anderen Bundesländern Erlaubniskarten für Gewässer erworben werden.
Der Angelschein Brandenburg ist lebenslang gültig und muss nicht verlängert werden.
 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 4.94

Your page rank: