Skip to main content

Polarisationsbrille / Polbrille zum Angeln im Test & Vergleich 2022

Christoph beim Angeln
  ca. 7 Min.
  26.07.2022

Polarisationsbrillen erweisen sich beim Angeln als äußerst wertvolles Accessoire. Durch ihre Funktionalität und Beschaffenheit werden die Augen ideal geschützt und es gelingt der Blick auf das Wesentliche. Hinsichtlich ihrer Formgebung und Eigenschaften gibt es erhebliche Unterschiede bei der Polbrille. Hervorragende Modelle reduzieren die Belastung der Augen, eliminieren die reflektierte Sonneneinstrahlung und schützen vor äußeren Einflüssen. Vor dem Kauf sollten unbedingt mehrere Modelle ausprobiert und aufgesetzt werden, denn nur mit einer perfekt sitzenden Polarisationsbrille ist der vollständige Schutz der Augen gewährleistet.

Bestseller Top 10: Die beliebtesten Polbrillen

Letzte Aktualisierung am 7.08.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie funktioniert eine Polbrille?

Die Funktionsweise einer Polarisationsbrille ist vergleichbar mit einem Polarisationsfilter in der Fotografie, der scharfe Bilder ohne reflektierende Sonneneinstrahlung ermöglicht. In den Brillengläsern wird von den Herstellern ein feines Gitternetz verarbeitet, das für den Träger unsichtbar bleibt. Diese Gitter agieren wie fein justierte Filter und absorbieren das auf anderen Oberflächen reflektierte Licht aus der Umgebung größtenteils. Nur direkt einstrahlendes und unreflektiertes Licht gelangt durch die Gläser zum Auge.

Ohne eine Polbrille sorgt die reflektierte Lichteinstrahlung für störende Momente beim Sehen. Das Auge reagiert mit einer Unschärfe und sehr empfindlich auf das einfallende Licht. Beim Angeln kommt es aufgrund der Wasserspiegelung sehr häufig zu einer reflektierten Sonneneinstrahlung, die sich auf Dauer als besonders ärgerlich erweisen kann. Das Angelerlebnis wird dadurch entscheidend beeinträchtigt.

Sehr nützlich: Polbrille beim Angeln© jack1986 / stock.adobe.om

Sehr nützlich: Polbrille beim Angeln

Welche Vorteile hat eine Polbrille beim Angeln?

Die Nutzung einer Polbrille vereint gleich mehrere Vorteile auf sich. Neben den modischen Aspekten und einer professionellen Ausstrahlung sprechen für einen Kauf zahlreiche Argumente. Beim Angeln an sonnigen Tagen reduziert eine Polarisationsbrille die Belastung beim Sehen erheblich.

  • Die starke Sonneneinstrahlung, die sich auf der Wasseroberfläche widerspiegelt, sorgt für eine besondere Strapazierung der Augen und lässt sie sehr schnell ermüden. Mit einer Polbrille sind der Blick auf das Wasser oder bei klaren Gewässern unter Wasser problemlos möglich.
  • Mit einer Polbrille wird die Sicherheit beim Angeln erhöht, da die Umgebung blendfrei und scharf wahrgenommen werden kann.
  • Mit Hilfe einer Polarisationsbrille wird die UV-Belastung für die Augen reduziert. Seitlich oder von hinten einfallendes Licht gelangt aufgrund der Formgebung selten ins Innere. Ist dies doch der Fall, wird das Licht dank der Beschaffenheit der Gläser nicht reflektiert.
  • Polbrillen haben den Vorteil, dass die Umgebung aufgrund der Eigenschaften deutlich farb- und kontrastreicher wahrgenommen wird.
  • Eine Polarisationsbrille nimmt dem Licht die Intensität und dunkelt damit ab. Beim direkt einfallenden Licht sorgt dieser Effekt für keine Beeinträchtigung beim Angeln, da die menschliche Wahrnehmung von Helligkeit nicht linear erfolgt.
Polbrille vor allem beim Topwater-Angeln hilfreich© FedBul / stock.adobe.com

Polbrille vor allem beim Topwater-Angeln hilfreich

Farbgläser bei Polbrillen

Die Einfärbung der Gläser bei Polbrillen ist weniger auf modische Aspekte zurückzuführen, auch wenn dieser Eindruck zunächst entstehen kann. Die verschiedenen Farbgläser haben eine unterschiedliche Funktionsweise und können dementsprechend zu verschiedenen Zeiten getragen werden.

Gelbe Gläser bei Polbrillen eignen sich hervorragend für das Angeln in der Abenddämmerung. Sie ermöglichen eine hohe Kontrastwiedergabe bei schwachem Licht. Für den Einsatz an hellen Tagen sind die gelben Farbgläser eher ungeeignet.

Braune und graue Gläser sind beim Angeln mit hoher Sonneneinstrahlung ideal. Mit ihren Eigenschaften werden die Augen geschont und das reflektierte Licht vollkommen eliminiert. Bronzefarbene Gläser sind universell einsetzbar. Ob am Tag mit hoher Lichteinstrahlung oder bei einsetzender Dämmerung – sie erweisen sich als besonders vielseitig für ein ungetrübtes Angelerlebnis.

Sonnenbrille mit farbigen Gläsern beim Hecht-Angeln© vitaliy_melnik / stock.adobe.com

Sonnenbrille mit farbigen Gläsern beim Hecht-Angeln

UV-Schutz bei Polbrillen

Dem UV-Schutz bei Polbrillen wird von vielen Anglern kein hoher Stellenwert beigemessen. Dies kann sich auf Dauer aber als besonders schädlich für die Augen herausstellen. Die meisten hochwertigen Modelle verfügen über UV-Schutz 400. Die Brillengläser dieser Ausführungen sind in der Lage UV-Strahlen bis zu einer Wellenlänge von 400 Nanometer herauszufiltern.

Wer großen Wert auf einen umfangreicheren Schutz legt, sollte sich an den EU-Richtlinien orientieren. Der Grad der Schutzwirkung einer Polarisationsbrille wird hier in fünf verschiedene Kategorien unterteilt.

  • Kategorie 1: Hier gibt es kaum UV-Schutz und die Gläser der Polbrillen filtern lediglich bis zu 20 Prozent der UV-Strahlung heraus.
  • Kategorie 2: Mit 20 bis 57 Prozent der UV-Strahlung wird bei diesen Brillen ein leichter UV-Schutz geboten.
  • Kategorie 3: Diese Gläser bieten einen Schutz von 57 bis 82 Prozent vor schädlicher UV-Strahlung.
  • Kategorie 4: Polbrillen dieser Kategorie schützen gut vor UV-Strahlung, da diese mit 82 bis 92 Prozent herausgefiltert werden.
  • Kategorie 5: In dieser Kategorie befinden sich die Polarisationsbrillen mit einem sehr guten UV-Schutz, der sich zwischen 92 und 97 Prozent bewegt. Der Nachteil dieser Brillen ist, dass sie nicht mehr im Straßenverkehr zulässig sind.

Aufsatzpolbrillen als Alternative

Wer Brillenträger ist und auf eine Brille mit Sehstärke angewiesen ist oder das Investment in eine Polarisationsbrille scheut, kann alternativ mit einem Aufsatz ins Angelabenteuer starten. Dabei wird die klassische Brille um einen Polarisationsaufsatz ergänzt und ein ähnlicher Effekt vergleichbar mit einer Polbrille erzeugt. Diese Ausführungen sind deutlich kostengünstiger, allerdings bieten sie nicht den gesamten umfassenden Schutz. Hinsichtlich der Qualität und der Farbgebung gibt es erhebliche Unterschiede, so dass auch hier ein Vergleich der unterschiedlichen Angebote notwendig ist.

Die Aufsatzpolbrillen sind in der Regel allesamt kratzfest und in unterschiedlichen Größen erhältlich. Sie können mit unterschiedlichen Brillenmodellen kombiniert werden und hochwertige Ausführungen bieten einen UV-Schutz der höchsten EU-Norm. Empfehlenswert sind Modelle, die sich dank flexibler Bügel perfekt der Gesichtsform anpassen lassen.

Polbrillen mit Sehstärke

Eine Sehschwäche beim Angler ist kein Grund auf eine Polbrille zu verzichten. Brillenträger können beim Optiker und ausgewählten Herstellern entsprechende Gläser bestellen und diese in die Brille integrieren lassen. Die Qualität der Polbrillen mit Sehstärke hat sich in den vergangenen Jahren signifikant gesteigert, so dass Brillenträger ein ungetrübtes Angelvergnügen genießen können. Je nach Ausführung, Biegegrad des Brillengestells und der jeweilig notwendigen Sehstärke liegt der Kostenpunkt für eine Anfertigung zwischen 300 und 700 Euro. In dieser Preisklasse können selbst Gleitsichtgläser mit Polarisationseffekt gefertigt werden.

Kosten für eine Polbrille

Die Kosten für eine Polbrille können je nach Hersteller und Qualität erheblich variieren. Einstiegsmodelle sind im Handel bereits für einen Preis ab 15 Euro erhältlich. Ein höheres Investment zahlt sich hinsichtlich der Haltbarkeit und des Schutzes aus. In diesem Fall muss mit einem Preis zwischen 40 und 80 Euro kalkuliert werden. Sehr hochwertige Ausführungen von namhaften Herstellern wie Oakley, Gloryfy oder Maui Jim sind in der Preisklasse zwischen 120 und 240 Euro zu Hause.

Achten Sie beim Kauf auf die Qualität, die Farbgebung und den UV-Schutz. Mit diesen Basics schützen Sie Ihre Augen, bevor die ästhetischen Aspekte zum Tragen kommen.

Häufige Fragen zu Polbrillen

Einstiegsmodelle bei Polbrillen sind ab 15 Euro erhältlich. Qualitativ gute Varianten mit einer hohen Schutzwirkung kosten zwischen 40 und 80 Euro. Namhafte Hersteller mit modischen Modellen fordern zwischen 120 und 240 Euro.
Polbrillen können bei jedem Wetter getragen werden. Durch die Filterung des Lichtes kann es zu leichten Verdunklungen kommen, wenn keine Sonneneinstrahlung vorhanden ist. Bei sehr viel Sonnenschein oder in der Dämmerung entfalten Polbrillen ihren höchsten Wirkungsgrad.
Zwingend ist der Kauf einer Polbrillen nicht. Dennoch ist es ratsam auf dem Meer oder auf einem See eine Polbrille zu tragen, da die Augen beim Angeln geschont werden und die Sehschärfe garantiert ist.
 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 4.81

Your page rank:


Bisher noch keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.