Skip to main content
Angelschein / Fischereischein Hessen

Angelschein / Fischereischein in Hessen online machen

Mit über 650 Gewässern und Gewässerstrecken gibt es in Hessen eine große Vielfalt an Angelrevieren, die entdeckt werden wollen. Die umfassenden Fischbestände in den Seen und Flüssen laden herzlich dazu sein, das Glück beim Angeln zu versuchen. Voraussetzung für das Angeln in Hessen ist ein Angelschein, der in Kombination mit einem Präsenzkurs oder Onlinekurs mit einem Praxistag erworben werden kann. Der Verband Hessischer Fischer e.V. konnte dafür den Online-Anbieter Fishing-King als Partner gewinnen.

Hast du das Mindestalter von 14 Jahren erreicht, kannst du jederzeit die Fischerprüfung ablegen und deinen Angelschein erwerben. Junge Angelfans im Alter von 10 bis 16 bekommen in Hessen noch die Möglichkeit einen Jugendfischereischein zu beantragen.

Beliebte Anlaufpunkte für Angler in Hessen sind der Edersee, der Affolderner See, der Borkener See und der Twistesee. Die Lahn, der Rhein, die Werra und die Fulda bilden eine Flusslandschaft mit einem abwechslungsreichen Fischbestand, die sich hervorragend zum Angeln eignet. Mit Äsche, Bachforelle, Hecht oder Karpfen können hier beliebte Fischarten gefangen werden, wenn die Schonzeiten berücksichtigt werden.

Im folgenden Artikel möchten wir dir aufzeigen, wie du einen Vorbereitungskurs absolvieren und anschließend den Fischereischein beantragen kannst. Dafür sind gesetzliche Vorgaben zu erfüllen und Gebühren abzuführen, die wir aufgelistet haben.

Angelschein in Hessen machen

 

DIREKT zum Angelschein-Onlinekurs

Wichtige Infos zum Angelschein Hessen im Überblick

Online-Vorbereitungskurs in Hessen zulässig? Ja, in Hessen wird der Fishing-King Onlinekurs als Vorbereitungskurs anerkannt und kann dort in Kombination mit einem Praxistag den klassischen Präsenzkurs ersetzen.
Präsenzkurs vor Ort notwendig? Nein, ein Präsenzkurs ist nicht zwingend notwendig. Angehende Angler können zwischen einem Präsenzkurs sowie einem Onlinekurs mit einem 8-stündigen Praxistag wählen. Beide Optionen werden vom Verband der Hessischen Fischer e.V. angeboten.
Mindestalter Fischerprüfung Du musst mindestens 14 Jahre alt sein, um eine Fischerprüfung in Hessen ablegen zu dürfen.
Jugendfischereischein möglich? Ja, in Hessen gibt es die Option einen Jugendfischereischein zu erwerben. Dieser kann für junge Angler im Alter zwischen 10 und 16 Jahren ausgestellt werden.
Gibt es eine Sonderregelung für Menschen mit Behinderung? Sonderfischereischein: Dieser betrifft Menschen, die die Fischerprüfung nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand ablegen können. Mit dem Sonderfischereischein darf man in Begleitung einer volljährigen Person mit Fischereischein angeln.
Gesamtkosten für Fischerprüfung & Vorbereitungskurs Fishing King Onlinekurs in Hessen
Prüfungsvorbereitung bequem von Zuhause per App

- Onlinekurs: 137,00 €
- Praxistag: 60,00 €
- Fischerprüfung: 40,00 €
- 1-Jahres-Fischereischein: 17,50 Euro

Gesamtkosten: ca. 260,00 €




Präsenz-Kurs vor Ort
Prüfungsvorbereitung mit Präsenz im lokalen Angelverein

- Vorbereitungskurs: ca. 120,00 Euro
- Fischerprüfung: 40,00 Euro
- 1-Jahres-Fischereischein: 17,50 Euro

Gesamtkosten: ca. 180,00 €
Zuständiger Landesverband Verband Hessischer Fischer e.V.
Webseite: hessenfischer.net
Wie häufig finden Fischerprüfungen statt? Die staatlichen Fischerprüfungen werden regelmäßig von den Unteren Fischereibehörden der hessischen Landkreise angeboten Die Anmeldung zur Prüfung muss direkt über die zuständige Untere Fischereibehörde vorgenommen werden.

Eine Übersicht gibt es auf der Webseite des Verbandes der Hessischen Fischer e.V. hessenfischer.net
Wo finden die Fischerprüfungen statt? Die Prüfungen werden vom Verband Hessischer Fischer e.V. durchgeführt. Alle Teilnehmer des Fishing-King Onlinekurses können ihre Prüfungsanmeldung auch bequem online über die Fishing-King Webseite vornehmen.

Prüfungen finden zB. in folgenden Städten statt:
- Wiesbaden
- Frankfurt
- Heppenheim
- Schwalm-Eder Kreis
- Rheingau-Taunus Kreis
- Main-Kinzig Kreis
- Kassel
Wie lange gilt der Fischereischein in Hessen? Der Fischereischein wird auf Antrag von der zuständigen Behörde für verschiedene Zeiträume erteilt. Die Staffelung erfolgt in 1, 5 und 10 Jahren.
Kann ich in Hessen auch ohne Angelschein angeln? Nein. Das Angeln ohne Angelschein ist in Hessen grundsätzlich verboten.
Informationen zu einzelnen Städten in Hessen Frankfurt am Main

Voraussetzungen für den Angelschein in Hessen

Für den Erwerb eines Angelscheins in Hessen musst du verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Vom Bundesland vorgeschrieben sind dabei:

  • Du musst das Mindestalter von 14 Jahren erreicht haben.
  • Du musst ein Zeugnis über die bestandene hessische Fischereiprüfung vorlegen.

Neben dem Prüfungszeugnis müssen zur Ausstellung des Fischereischeines noch mitgebracht werden:

  • ein aktuelles Passfoto
  • Personalausweis, Reisepass (mit Meldebestätigung) oder Kinderreisepass

Für den Jugendfischereischein gelten folgende gesetzliche Vorgaben:

  • Das Alter des Antragstellers muss zwischen 10 und 16 Jahren liegen.
  • Der Nachweis einer Prüfung ist nicht notwendig.

Für den Sonder-Fischereischein werden folgende Vorgaben gemacht:

  • Ein Antrag gilt für Personen, die die Fischerprüfung nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand ablegen können.
  • Sie müssen beim Angeln durch eine volljährige Person mit Angelschein begleitet werden.

Der Angelschein in Hessen kann für verschiedene Zeiträume erstellt werden. Der Antragsteller kann zwischen einem, fünf und zehn Jahre wählen.

Vorbereitungskurs zum Angelschein in Hessen machen

In Hessen gibt es zwei Möglichkeiten, um einen Vorbereitungskurs zu absolvieren: Der klassische Präsenzkurs beim Verband Hessischer Fischer e.V. umfasst 30 Stunden und wird mit der Fischereiprüfung bei einer Unteren Fischereibehörde abgeschlossen. Alternativ gibt es eine Kooperation zwischen dem Verband Hessischer Fischer e.V. und Fishing King, die es erlaubt, dass der Vorbereitungskurs auch als Onlinekurs wahrgenommen werden darf. Dieser Onlinekurs wird allerdings nur anerkannt, wenn er in Kombination mit einem achtstündigen Praxistag beim Verband Hessischer Fischer e.V. absolviert wird. Die Inhalte vom Präsenzkurs und vom Onlinekurs stimmen überein und sehen folgende Themengebiete vor:

  • Allgemeine Fischkunde: Beim Themengebiet der allgemeinen Fischkunde erfahren die Teilnehmer mehr über den Aufbau eines Fischkörpers und lernen das Alter eines Fisches zu bestimmen. Zudem wird vermittelt, welche Krankheiten und Fischfeinde existieren.
  • Spezielle Fischkunde: Die Kursteilnehmer eignen sich Wissen an, um die verschiedenen Fischarten und Fischfamilien unterscheiden zu können.
  • Gewässerkunde: Das Gewässer richtig zu bestimmen, die Sauerstoff- und Temperaturverhältnisse einschätzen zu können und zur Pflege der Gewässer beizutragen, wird den zukünftigen Anglern in diesem Kursabschnitt vermittelt.
  • Gerätekunde: Der richtige Umgang mit den Fanggeräten und welche beim Angeln verboten sind, wird den Kursteilnehmern bei der Gerätekunde nähergebracht.
  • Gesetzeskunde: Wichtige Einzelbestimmungen des Landesfischereirechts und die zu berücksichtigen Vorgaben beim Tier- und Umweltschutz sind Bestanteil der Gesetzeskunde.

Vorbereitungskurs zur Fischerprüfung in Hessen online machen

Angehende Angler aus Hessen sind in der glücklichen Lage, den Angelschein bzw. die Vorbereitung für die Fischerprüfung auch einfach online durchführen zu können. Während dies in einigen Bundesländern nur über Umwege möglich ist, hat Fishing-King in Hessen eine direkte Kooperation mit dem Verband Hessischer Fischer e.V.. Dies erlaubt es euch, die Prüfungsvorbereitung per App durchzuführen und anschließend den notwendigen Praxistag beim Hessischen Fischer e.V. abzulegen.

Meldet euch dazu einfach bei Fishing-King an und ihr könnt das Material für die Prüfung ganz bequem online im Browser oder per App lernen und durchgehen. Auch die Anmeldung zur Prüfung könnt ihr bequem online vornehmen, lediglich die Prüfung selbst muss dann als einziger Termin vor Ort abgelegt werden.

 

Angelschein Hessen mit Fishing-King online machen

 

DIREKT zum Angelschein-Onlinekurs

 

Die App funktioniert dabei sowohl im Browser am PC, als auch als App auf dem Smartphone oder Tablet.

Kosten

Die Kosten für den Fishing-King Onlinekurs für Hessen betragen 137 Euro. Dafür erhaltet ihr vollen Zugang zu allen Inhalten, die ihr für die Prüfung benötigt. Nicht enthalten sind hier die Prüfungskosten für die Fischerprüfung, welche je nach Bundesland variieren kann.

Inhalte & Ablauf

1. Einleitung

Beim ersten Einloggen erfahrt ihr zunächst alles, was ihr im Allgemeinen wissen solltet. Dazu gehört eine kurze Einführung in den Kursbereich von Fishing-King, als auch eine kurze Tour durch das Material für die nächsten Wochen. Alles in allem bekommt ihr hier zum Start einen sehr guten Überblick, welche Schritte es noch bis zum Angelschein sind.

Angelschein machen: Einleitung auf Fishing-King

Angelschein machen: Einleitung auf Fishing-King

2. Fischbestimmung

Innerhalb der Sektion “Fischbestimmung” lernt ihr nach und nach, welche Besonderheiten die einzelnen Fische besitzen und wie sich diese voneinander unterscheiden. Hier kommt es häufig auf die Details an, welche euch in ausführlichen Erklärvideos beigebracht werden. Dabei helfen vor allem die Eselsbrücken, zu denen es ein eigenes Video gibt. Auch zu anderen Tieren wie bspw. Krebsarten erfahrt ihr einiges an Wissen.

Angelschein machen: Fischbestimmung auf Fishing-King

Angelschein machen: Fischbestimmung auf Fishing-King

3. Gerätebau

Das Kapitel “Gerätebau” bringt euch das Thema Ausrüstung näher. Hier erfahrt ihr, welche Ruten es gibt, welche Eigenschaften diese besitzen und Welche Schnur ihr für welche Angelmethode benötigt.

Auch Themen wie Haken, Rollen, Wirbel und Knoten werden hier ausführlich erklärt, sodass für die Prüfung keine Fragen offen bleiben.

Angelschein machen: Rutenbau auf Fishing-King

Angelschein machen: Rutenbau auf Fishing-King

4. Probeprüfung

Nach jeder Sektion habt ihr die Möglichkeit, die dazu passenden Fragen testweise zu beantworten. Habt ihr dies in jeder Sektion gemacht, so habt ihr die Möglichkeit, Testprüfungen zu absolvieren, um euer Wissen anhand eines echten Prüfungsbogens zu testen.

Ob ihr mit eurem Ergebnis bestanden hättet, erfahrt ihr sofort nach ausfüllen des Testbogens. So könnt ihr euch optimal auf die Prüfung vorbereiten.

Angelschein machen: Probeprüfung auf Fishing-King

Angelschein machen: Probeprüfung auf Fishing-King

5. Statistiken

Im Bereich “Statistiken” habt ihr die Möglichkeit, euch einen Einblick in eure Erfolge zu verschaffen. Versucht alle Themen und Fragebögen so häufig durchzugehen, bis ihr überall 100 % geschafft habt.

Angelschein machen: Statistiken auf Fishing-King

Angelschein machen: Statistiken auf Fishing-King

6. Anmeldung für Prüfungstag & Fischerprüfung

Anschließend könnt ihr euch bequem zum Prüfungstag sowie zur Fischerprüfung für euren Angelschein über das Menü auf Fishing King anmelden. Klickt dazu auf den Reiter “Praxistaganmeldung” und wählt dort einen passenden Termin aus.

Anschließend bekommt ihr eine Mail mit weiteren Informationen wie bspw. den Zahlungsdaten für die Praxistaggebühr. Diese muss rechtzeitig vor Beginn des Praxistages auf das angegebene Bankkonto des Verbandes Hessischer Fischer e.V. überwiesen werden. Anschließend steht eurer erfolgreichen Prüfung nichts mehr im Wege.

Angelschein machen: Anmeldung zur Prüfung auf Fishing-King

Angelschein machen: Anmeldung zur Prüfung auf Fishing-King

Zuständig für den Angelschein in Hessen

Verband Hessischer Fischer e.V.
Adresse: Rheinstraße 36, 65185 Wiesbaden
Telefon: 0611/30 20 80
Telefax: 0611/30 19 74
Website: https://hessenfischer.net/
Email: vhf@hessenfischer.net

Ablegen der Fischerprüfung in Hessen

Die Prüfungsbedingungen der Fischerprüfung sind sehr moderat gestaltet worden. Sie besteht ausschließlich aus einer theoretischen Prüfung, die im Multiple-Choice-Verfahren absolviert werden muss. Dabei werden drei mögliche Antworten vorgegeben, wovon nur eine richtig ist. Grundlegender Bestandteil der Prüfung sind jene Themengebiete, die auch im Rahmen des Vorbereitungskurses vermitteln werden:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde
  • Gewässerkunde
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Aus diesen fünf Themengebieten werden jeweils 12 Fragen gestellt. Der gesamte Fragenkatalog umfasst in Hessen 666 Fragen, aus denen sich 60 Prüfungsfragen rekrutieren. Um die Fischerprüfung zu bestehen, müssen 45 Fragen richtig beantwortet werden. Aus jedem Themengebiet müssen außerdem neun Fragen korrekt sein. Für die Beantwortung der Fragen hast du insgesamt zwei Stunden Zeit.

Kosten: Die Kosten für die Fischereiprüfung betragen in Hessen 40 Euro.

Die Prüfungstermine werden durch den Verband Hessischer Fischer e.V. bekannt gegeben. Unter folgender Internetadresse kannst du dich umfassend zu den Terminen informieren: https://www.fishing-king.de/

Kann ich in Hessen auch ohne Angelschein angeln?

Das Angeln ohne Angelschein ist in Hessen grundsätzlich untersagt und kann hohe Bußgelder zur Folge haben. Für die Ausübung der Fischerei ist immer ein Angelschein notwendig. Es gibt nur kleinere Ausnahmen:

  • Wenn Du als Helfer einer Person agierst, die im Besitz eines Angelscheines und volljährig ist.
  • Kinder bis zum Alter von zehn Jahren dürfen von einer Person mit Angelschein in den Angelsport unterwiesen werden.

Fischereischein in Hessen beantragen

Für einen Antrag auf einen Fischereischein sind folgende Unterlagen notwendig:

  • Zeugnis über die bestandene hessische Fischereiprüfung
  • ein aktuelles Passfoto
  • Personalausweis, Reisepass (mit Meldebestätigung) oder Kinderreisepass

Das Ausstellen eines Fischereischeins in Hessen wird durch die Gemeinde- / Stadtverwaltung des Wohnortes vorgenommen.

Kosten für den Fischereischein

  • 1-Jahres-Fischereischein: 17,50 Euro
  • 5-Jahres-Fischereischein: 45,00 Euro
  • 10-Jahres-Fischereischein: 86,00 Euro

Antrag auf einen Jugendfischereischein in Hessen

Kinder und Jugendliche haben in Hessen die Gelegenheit dem Angelsport mit einem Jugendfischereischein nachzugehen. Der Antrag kann wie der Fischereischein in der Gemeinde- / Stadtverwaltung des Wohnortes gestellt worden. Für den Jugendfischereischein musst du dich im Alter zwischen 10 und 16 Jahren befinden. Er kann für ein Jahr oder für fünf Jahre erworben werden.

Kosten für den Jugendfischereischein

  • 1-Jahres-Jugend-Fischereischein: 7,50 Euro
  • 5-Jahres-Jugend-Fischereischein: 23,00 Euro

Antrag auf einen Sonderfischereischein in Hessen

Für Menschen, die die Fischerprüfung nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand ablegen können, existiert in Hessen die Option, einen Sonderfischereischein zu beantragen. Mit dem Sonderfischereischein dürfen sie in Begleitung einer volljährigen Person mit Fischereischein angeln. Diese kann für ein Jahr, fünf oder zehn Jahre von der zuständigen Gemeinde- oder Stadtverwaltung des Wohnortes ausgestellt werden.

Kosten für den Sonderfischereischein

  • 1-Jahres-Sonderfischereischein: 17,50 Euro
  • 5-Jahres-Sonderfischereischein: 45,00 Euro
  • 10-Jahres-Sonderfischereischein: 86,00 Euro

Weitere Infos dazu: https://www.duesseldorf.de/

Schwarzangeln: Was passiert, wenn ich ohne Angelschein in Hessen angeln gehe?

Wer die schönen Gewässer in Hessen beim Angeln richtig auskosten möchte, sollte unbedingt einen Fischereischein sowie eine Gewässerkarte/Erlaubniskarte mit sich führen. Letztere kann in zahlreichen Gemeinden, Touristenbüros und oftmals auch an Tankstellen oder Kiosken erworben werden.

Angeln ohne Angelschein kann in Hessen zu einem teuren Vergnügen werden. Gleich mehrere Tatbestände können neben dem Schwarzangeln von Kontrolleuren zur Anzeige gebracht werden. Dazu zählen unter anderem:

  • Fischfang, ohne im Besitz eines Fischereischeins zu sein.
  • Fischereischein, Fischereierlaubnisschein oder Erlaubnisschein wurden bei der Kontrolle nicht mitgeführt oder nicht vorgezeigt.
  • Es wurde auf Fischwegen geangelt.
  • In den Gewässern von Hessen wurden verbotene Fische, Krebse oder Muscheln gefangen.
  • Es wurde die Schonzeit nicht berücksichtigt oder bei gefangenen Fischen ist das Mindestmaß bei der Größe unterschritten worden.
  • Das Angeln wurde mit unerlaubten Fangeräten oder Hilfsmitteln unternommen.
  • Es wurden lebende Wirbeltiere als Köder beim Fischfang verwendet.

In Hessen droht beim Schwarzangeln und den eben beschriebenen Tatbeständen ein Bußgeld bis zu einer Höhe von 5.000 Euro. Es kann sogar der Strafbestand der „Fischwilderei“ erfüllt sein, der im gesamten Bundesgebiet zum Tragen kommt. Dies kann mit einem Freiheitsentzug bis zu zwei Jahren geahndet werden.

 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 4.82

Your page rank: