Skip to main content

Angelschein / Fischereischein in Sachsen-Anhalt online machen

Christoph beim Angeln
  ca. 8 Min.
  28.03.2022

Sachsen-Anhalt ist dank seiner vielfältigen Flusslandschaften und zahlreicher Angelreviere zu einem Geheimtipp für Angler in Deutschland geworden. Wer jedoch in Sachsen-Anhalt angeln möchte, der benötigt einen Fischereischein sowie einen Erlaubnisschein für das Gewässer.

Sachsen-Anhalt bietet in dieser Hinsicht jedoch eine Besonderheit: Seit dem Jahr 2013 wird mit dem Friedfisch-Fischereischein eine attraktive Alternative zum klassischen Angelschein angeboten. Um den eingeschränkten Friedfisch-Fischereischein zu erwerben, ist kein umfassender Präsenzkurs mit anschließender Prüfung notwendig. Mit einem rund 20-minütigen Prüfungsgespräch, in dem Grundwissen zum Angeln abgefragt wird, ist die Ausstellung bereits möglich.

Ob mit Friedfisch-Fischereischein oder dem klassischen Angelschein, die Gewässer in Sachsen-Anhalt sind lohnende Anlaufpunkte, um deinem Hobby nachgehen zu können. Die Elbe als großes Fließgewässer kann mit einem umfassenden Fischbestand aufwarten, aber auch die Bode und die Unstrut können in dieser Hinsicht mithalten. Der Geiseltalsee im Saalekreis oder der Große Goitzschesee bei Bitterfeld-Wolfen sind interessante Alternativen zu den Flüssen in Sachsen-Anhalt. Aal, Blei, Hecht, Karpfen, Plötze, Rotfeder, Stichling oder Zander sind klassische Vertreter der Fischarten, die in den Gewässern Sachsen-Anhalts vertreten sind.

In diesem Artikel erklären wir dir, wie du deinen Angelschein in Sachsen-Anhalt erhältst, was die Voraussetzungen sind und worauf du sonst noch achten solltest.

Angelschein in Sachsen-Anhalt machen

Wichtige Informationen zum Angelschein für Sachsen-Anhalt im Überblick

Online-Vorbereitungskurs in Sachsen-Anhalt zulässig?Ein Online-Kurs ist in Sachsen-Anhalt nur als Lernbegleitkurs möglich, da ein Präsenzkurs weiterhin als Pflicht eingefordert wird.
Präsenzkurs vor Ort notwendig?Ja, ein 30-stündiger Präsenz-Lehrgang ist Pflicht in Sachsen-Anhalt.
Mindestalter Fischerprüfung14 Jahre
Jugendfischereischein möglich?Ja, in Sachsen-Anhalt gibt es die Möglichkeit einen Jugendfischereischein zu erwerben. Dieser richtet sich an alle Angelfans zwischen 8 und 14 Jahren, die nicht eigens eine Fischerprüfung ablegen müssen.
Gibt es eine Sonderregelung für Menschen mit Behinderung?Für Sachsen-Anhalt gibt es einen Sonderfischereischein für Menschen mit Behinderung. Dieser berechtigt zum Friedfischangeln in Begleitung einer volljährigen Person, die einen Fischereischein besitzt.
Gesamtkosten für Fischerprüfung & VorbereitungskursKosten für den Präsenzkurs und die Fischerprüfung
(optional: Vorbereitung per Onlinekurs)

- Präsenzkurs: ab 75 Euro je nach Anbieter zzgl. Lehrmaterial
- Fischerprüfung: 56 Euro (Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre: 28 Euro)
- Angelschein auf Lebenszeit: 125 Euro (Verwaltungsgebühr)
- Optional: Online-Kurs für Sachsen-Anhalt: 49,50 Euro

Gesamtkosten: ca. 250,00 €

Weitere Kosten:

- Fischereischeine & Friedfischfischereischeine für 1 oder 2 Jahre pro Jahr: 7,70 Euro
- Fischereischeine & Friedfischfischereischeine für 3 oder 4 Jahre pro Jahr: 6,70 Euro
- Fischereischeine & Friedfischfischereischeine für 5 Jahre: 30 Euro
- Fischereischeine & Friedfischfischereischeine auf Lebenszeit: 150 Euro
- Fischereischeine & Friedfischfischereischeine für Jugendliche ab vollendetem 14. bis vollendetem 18. Lebensjahr: pro Jahr 2,60 Euro
- Sonderfischereischeine für ein bis fünf Jahre pro Geltungsjahr: 2,60 Euro
- Sonderfischereischeine auf Lebenszeit: 65 Euro
- Jugendfischereischeine: pro Jahr 2,60 Euro
- Fischereiabgabe: 1 - 5 Jahre 6 Euro pro Geltungsjahr
- Jugendfischereischeine & Sonderfischereischeine: 1 Euro pro Geltungsjahr
- Fischereischeine auf Lebenszeit: 125 Euro

Zuständiger LandesverbandLandesanglerverband Sachsen-Anhalt e.V.
Webseite: lav-sachsen-anhalt.de
Wie häufig finden Fischerprüfungen statt?Die Prüfungstermine bei einem Präsenzkurs können mit dem Kursleiter abgesprochen werden. Es werden regelmäßig Termine angeboten, an denen du teilnehmen kannst. Die Termine für eine Fischereiprüfung werden an unterschiedlichen Orten & Daten offeriert. Eine Übersicht gibt es auf der der rechten Seite der Website: https://fischerpruefung.sachsen-anhalt.de/
Wo finden die Fischerprüfungen statt?Die Prüfungen werden an unterschiedlichen Orten im gesamten Bundesland durchgeführt. Eine Übersicht dazu findet sich unter: https://fischerpruefung.sachsen-anhalt.de/
Wie lange gilt der Fischereischein in Sachsen-Anhalt?Der Fischereischein in Sachsen kann für unterschiedliche Zeiträume erworben werden. Je nach Wunsch kann dies auch die gesamte Lebenszeit sein. Damit sind jedoch höhere Kosten verbunden.
Kann ich in Sachsen-Anhalt auch ohne Angelschein angeln?Jein, das Angeln in Sachsen-Anhalt kann auch ohne den klassischen Angelschein vorgenommen werden. Stattdessen muss aber der Friedfisch-Fischereischein beantragt werden, der eine mündliche Prüfung erfordert.
Informationen zu einzelnen Städten in Sachsen-AnhaltMagdeburg

Voraussetzungen für den Angelschein in Sachsen-Anhalt

Für die Ausstellung eines Angelscheins müssen mehrere Voraussetzungen in Sachsen-Anhalt erfüllt werden. Neben den behördlichen Unterlagen sind folgende Nachweise zu erbringen:

  • Der Nachweis eines Vorbereitungskurses mit mindestens 30 Unterrichtsstunden, der anschließend mit einer erfolgreichen Prüfung abgeschlossen wird.
  • Das Mindestalter für einen Angelschein beträgt in diesem Bundesland 14 Jahre.
  • Die Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang darf nicht länger als 18 Monate zurückliegen.

Für die Ausstellung deines Angelscheins benötigen die zuständigen Behörden von dir:

  • Ein aktuelles Passbild
  • Personalausweis/ Reisepass/ gültiges Ausweisdokument
  • Zeugnis der bestandenen Fischereiprüfung

Möchtest du einen Jugendfischereischein erwerben, muss bei der zuständigen Behörde eine Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters vorliegen.

Vorbereitungskurs zum Angelschein in Sachsen-Anhalt absolvieren

Da ein Online-Kurs in Sachsen-Anhalt nur als Begleitkurs buchbar ist, musst du vor dem Antrag auf einen Angelschein ebenfalls einen 30-stündigen Präsenzkurs absolvieren. Die Anwesenheit muss über den gesamten Zeitraum nachgewiesen werden. Je nach Angelverband werden für die Kurse unterschiedliche Tage vorgeschlagen, um allen Interessenten eine Teilnahme zu ermöglichen. In der Regel liegen die Termine auf mehrere Wochenenden verteilt. Die Vorbereitungskurse werden von lokalen Angelverbänden angeboten.

Inhaltlich widmet sich der Präsenzkurs folgenden Themenschwerpunkten:

  • Fischkunde: Im Rahmen der Fischkunde werden den angehenden Anglern die Anatomie des Fisches und potenzielle Erkrankungen vermittelt. Wichtiger Bestandteil ist die Unterscheidung zwischen den verschiedenen Fischarten und Fischfamilien, damit beim Angeln nicht versehentlich geschützte Arten gefangen werden.
  • Gewässerkunde: Bei den Gewässern handelt es sich um den Lebensraum der Fische, der möglichst noch über Jahre erhalten werden soll. Die Einstufung des Gewässers, die Temperaturermittlung und die Pflege werden in diesem Teil des Präsenzkurses an die Teilnehmer weitergegeben.
  • Gerätekunde: Der Einsatz der verschiedenen Fang- und Hilfsmittel ist beim Angeln in Deutschland elementar. Dabei solltest du dich nicht auf das Hörensagen verlassen, sondern genau wissen, welche Fangelemente hierzulande zum Einsatz kommen dürfen.
  • Gesetzeskunde: Die gesetzlichen Vorschriften im Bundesland Sachsen-Anhalt sind von den Kursteilnehmern zu verinnerlichen, um empfindlichen Strafen aus dem Weg gehen zu können. Schonfristen, Mindestmaße und erlaubte Angelreviere gehören zum Grundwissen der zukünftigen Angler.

Zuständigkeiten für den Angelschein in Sachsen-Anhalt

Zuständig für den Angelschein sind die jeweiligen Fischereibehörden des Landes Sachsen-​Anhalt, die sich auf unterschiedliche Wohnorte beziehen.

Landeshauptstadt Magdeburg
Alter Markt 6
39104 Magdeburg
Frau Delius: +49 391 5402053
katrin.delius@oa.magdeburg.de

Eine Übersicht aller Behörden findest du unter: https://lvwa.sachsen-anhalt.de/

Alternativ kann auch der Landesanglerverband Sachsen-Anhalt e.V. kontaktiert werden.

Landesanglerverband Sachsen-Anhalt e.V.
Adresse: Mansfelder Str. 33, 06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 – 8058005
Fax: 0345 – 8058006
E-Mail: info@lav-sachsen-anhalt.de
Webseite: https://www.lav-sachsen-anhalt.de/

Ablegen der Fischerprüfung in Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt ist eines der wenigen Bundesländer, in dem eine mündliche und eine schriftliche Prüfung vorgenommen wird. Die schriftliche Prüfung wird im Multiple-Choice-Verfahren durchgeführt, wobei jeder Prüfling insgesamt 15 Fragen aus den vier unterschiedlichen Themengebieten beantworten muss:

  • Fischkunde
  • Gewässerkunde
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Grundlage sind die im Vorbereitungskurs vermittelten Inhalte. Insgesamt kommen 60 Fragen zum Einsatz, die sich aus einer Gesamtheit von 612 Fragen rekrutieren. Um die Prüfung vollständig zu bestehen, müssen 45 der 60 Fragen richtig beantwortet werden. Um sich auf die Fragen vorbereiten zu können, gibt es eine Simulation unter www.fischerprüfung.sachsen-​anhalt.de. Dort findest du auch alle Informationen zu den Orten und Terminen.

Außerdem wird eine mündliche Prüfung absolviert, um den Fischereischein in Sachsen-Anhalt zu erhalten. Die abgefragten Themen sind:

  • Das Verhalten während des Ausübens der Fischerei
  • Der richtige Umgang mit den Fanggeräten
  • Fragen zum Fischereirecht und angrenzenden Rechtsgebieten
  • Die richtige Versorgung von gefangenen Fischen

Eine nicht bestandene Prüfung muss in vollem Umfang, also schriftlich und mündlich, wiederholt werden.

Infografik: Angelschein in Sachsen-Anhalt machen

Angelschein im Sachsen-Anhalt online machen - Infografik

Angelschein im Sachsen-Anhalt machen – Infografik zum Ausdrucken

Die Kosten für eine Fischereiprüfung in Sachsen-Anhalt:

  • Für die Abnahme einer Fischerprüfung ab vollendetem 18. Lebensjahr: 56 Euro
  • Für die Abnahme einer Fischerprüfung bis zum vollendeten 18. Lebensjahr: 28 Euro
  • Für die Abnahme einer Friedfischfischerprüfung ab vollendetem 18. Lebensjahr: 56 Euro
  • Für die Abnahme einer Friedfischfischerprüfung bis zum vollendeten 18. Lebensjahr: 28 Euro
  • Für die Abnahme einer Jugendfischerprüfung: 28 Euro

Kann ich in Sachsen-Anhalt auch ohne Angelschein angeln?

Möchtest du alle Fischarten angeln, ist weiterhin ein Angelschein notwendig. In Sachsen-Anhalt besteht jedoch die Option einen eingeschränkten Friedfisch-Fischereischein zu erwerben, dessen Voraussetzung nur eine mündliche Prüfung ist.

Fischereischein in Sachsen-Anhalt beantragen

Der Fischereischein wird nach bestandener Prüfung bei der zuständigen Behörde deines Wohnortes beantragt. Eine Übersicht zu den jeweiligen Behörden gibt es unter https://lvwa.sachsen-anhalt.de

Dafür müssen folgende Unterlagen erbracht werden:

  • Ein aktuelles Passbild
  • Personalausweis/ Reisepass/ gültiges Ausweisdokument
  • Zeugnis der bestandenen Fischereiprüfung

Der Antrag ist mit einer Gebühr verbunden:

  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine für ein oder zwei Jahre: pro Jahr 7,70 Euro
  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine für drei oder vier Jahre: pro Jahr 6,70 Euro
  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine für fünf Jahre: 30,00 Euro
  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine auf Lebenszeit: 150 Euro
  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine für Jugendliche ab vollendetem 14. bis vollendetem 18. Lebensjahr: pro Jahr 2,60 Euro

Des Weiteren wird eine Fischereiabgabe erhoben, die durch das Land Sachsen-Anhalt für Maßnahmen des Fischereischutzes, des Fischartenschutzes und der Fischereiforschung genutzt wird. Die Höhe ist wie folgt vorgesehen:

  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine für ein bis fünf Jahre: 6 Euro pro Geltungsjahr
  • Jugendfischereischeine und Sonderfischereischeine: 1 Euro pro Geltungsjahr
  • Fischereischeine auf Lebenszeit: 125 Euro

Antrag auf einen Jugendfischereischein und einen Friedfischereischein in Sachsen-Anhalt

Junge Menschen im Alter zwischen 8 und 14 Jahren haben in Sachsen-Anhalt die Gelegenheit, einen Jugendfischereischein zu beantragen.

Zudem besteht in Sachsen-Anhalt die Option, auf einen vollumfänglichen Angelschein zu verzichten und nur einen Friedfischschein zu beantragen. Für beide Varianten gilt, dass eine mündliche Prüfung zu absolvieren ist, die rund 20 Minuten dauert. Als Inhalte werden abgefragt:

  • Das Verhalten während des Ausübens der Fischerei
  • Der richtige Umgang mit den Fanggeräten
  • Fragen zum Fischereirecht und angrenzenden Rechtsgebieten
  • Die richtige Versorgung von gefangenen Fischen

Kosten: Jugendfischereischein pro Jahr 2,60 Euro

Antrag auf einen Sonderfischereischein in Sachsen-Anhalt

Menschen mit Behinderung können wiederum einen Antrag auf einen Sonderfischereischein stellen. Als Verwaltungskosten sind dafür vorgesehen:

  • Sonderfischereischein für ein bis fünf Jahre: pro Geltungsjahr 2,60 Euro
  • Sonderfischereischein auf Lebenszeit: 65 Euro
  • Jugendfischereischein und Sonderfischereischein: 1 Euro pro Geltungsjahr

Schwarzangeln: Was passiert, wenn ich ohne Angelschein in Sachsen-Anhalt angeln gehe?

Um dem Schwarzangeln in Sachsen-Anhalt einen Riegel vorzuschieben, hat das Land mit dem Friedfischereischein schon eine deutliche Erleichterung eingeführt. Sollte dennoch gegen die gesetzlichen Vorschriften verstoßen werden, drohen Bußgelder bis zu einer Höhe von 5.000 Euro. Dazu zählen unter anderem folgende Tatbestände:

  • Es wurde Fischfang ausgeübt, ohne im Besitz eines Angelscheins zu sein.
  • Es wurden künstliches Licht als Lockmittel, elektrischer Strom, fischverletztende oder -vergiftende Gegenstände beim Fischfang genutzt.
  • Es wurden nicht berechtigte Fanggeräte verwendet.
  • Es wurden kranke Fische ausgesetzt.
  • Es wurde an Fischwegen geangelt.
  • Es wurde Fischfang mit Aalhaken, Speeren, Harpunen, Schlingen, Fischgabeln, Reißangeln oder Schusswaffen durchgeführt.
  • Es wurden Fische während der Schonzeit geangelt oder das Mindestmaß unterschritten.
  • Es wurden verbotene Fischarten geangelt.
 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 4.86

Your page rank:


Kommentare zum Artikel

Avatar für Bodo Schulz

Bodo Schulz um

Wohne in Sachsen-Anhalt und möchte meinen Fischereischein Online machen. Geht leider in S.-A. nicht.
Möchte die Prüfung nun Online in Brandenburg ablegen.
Kann ich dann auch ohne Einschränkungen in Sachsen-Anhalt angeln ?

Antworten
Avatar für Christoph Hein

Christoph Hein um

Moin Bodo,

das sollte ohne Probleme funktionieren. Informiere dich aber zur Sicherheit noch mal vorher beim entsprechenden Amt in deiner Stadt/Gemeinde.
Meines Wissens sollte das Zeugnis aus der Fischerprüfung in Brandenburg auch in Sachsen-Anhalt akzeptiert werden.

Viele Grüße
Christoph


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.