Räucherschrank / Räucherofen Test & Vergleich 2024

Christoph Hein
Aktualisiert am 10.03.2024

Räucherofen / Räucherschrank

Wer seinem Fisch ein leckeres und intensives Aroma verleihen möchte, für den ist ein Räucherofen (auch als Räucherschrank bekannt) das ideale Werkzeug. Durch das indirekte Garen des aromatischen Rauchs wird dem Fisch ein unverwechselbarer Geschmack verliehen. Aber nicht nur das. Die Haltbarkeit wird durch das Räuchern ebenfalls verlängert. Wie das geht? Ganz einfach: Während des Räucherns dringen verschiedene Stoffe in den Fisch ein, welche Bakterien sowie Schimmel- und Hefepilze abtöten. Dies bietet im Resultat eine zusätzliche Konservierung. Worauf es beim Kauf eines Räucherofens ankommt, erklären wir in diesem Ratgeber.

Beliebte Räucheröfen im Überblick

Bild
Vergleichssieger
KAISER COMPANY '100' Hochwertiger Räucherofen/Räucherschrank aus Edelstahl -...
Preis-Leistung
Angel-Berger Premium Räucherofen hochwertiger Räucherschrank mit viel...
2L Home&Garden Raucherofen XL komplett mit Heizspirale, Elektrisch, aus...
Eversmoke Räucherofen Jumbo Pro inkl. Thermometer 110cm | Räucherschrank
Nischenmarkt XXL Edelstahl Räucherofen/Räucherschrank mit 120cm Höhe +...
Maße
27.5 x 39.5 x 110 cm
85 x 39 x 28 cm
39 x 27.5 x 80 cm
110 x 46 x 28,5 cm
28 x 40 x 120 cm
Gewicht
15 kg
18 kg
11 kg
18 kg
20 kg
Geeignet für
Fisch, Fleisch
Fisch, Fleisch
Fisch, Fleisch
Fisch, Fleisch
Fisch, Fleisch
Fassungsvermögen
25 mittelgroße Forellen
20 mittelgroße Forellen
18 mittelgroße Forellen
28 mittelgroße Forellen
32 mittelgroße Forellen
Material
Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl
Kalträuchern
Integriertes Thermometer
Sichtfenster
Inkl. Räucherhaken
Inkl. Räuchermehl
Inkl. Fischkorb
Rost
Vergleichssieger
Bild
KAISER COMPANY '100' Hochwertiger Räucherofen/Räucherschrank aus Edelstahl -...
Maße
27.5 x 39.5 x 110 cm
Gewicht
15 kg
Geeignet für
Fisch, Fleisch
Fassungsvermögen
25 mittelgroße Forellen
Material
Edelstahl
Kalträuchern
Integriertes Thermometer
Sichtfenster
Inkl. Räucherhaken
Inkl. Räuchermehl
Inkl. Fischkorb
Rost
Bewertungen lesen
Preis
Erhältlich auf Amazon.de
Preis-Leistung
Bild
Angel-Berger Premium Räucherofen hochwertiger Räucherschrank mit viel...
Maße
85 x 39 x 28 cm
Gewicht
18 kg
Geeignet für
Fisch, Fleisch
Fassungsvermögen
20 mittelgroße Forellen
Material
Edelstahl
Kalträuchern
Integriertes Thermometer
Sichtfenster
Inkl. Räucherhaken
Inkl. Räuchermehl
Inkl. Fischkorb
Rost
Bewertungen lesen
Preis
Erhältlich auf Amazon.de
Bild
2L Home&Garden Raucherofen XL komplett mit Heizspirale, Elektrisch, aus...
Maße
39 x 27.5 x 80 cm
Gewicht
11 kg
Geeignet für
Fisch, Fleisch
Fassungsvermögen
18 mittelgroße Forellen
Material
Edelstahl
Kalträuchern
Integriertes Thermometer
Sichtfenster
Inkl. Räucherhaken
Inkl. Räuchermehl
Inkl. Fischkorb
Rost
Bewertungen lesen
Preis
Erhältlich auf Amazon.de
Bild
Eversmoke Räucherofen Jumbo Pro inkl. Thermometer 110cm | Räucherschrank
Maße
110 x 46 x 28,5 cm
Gewicht
18 kg
Geeignet für
Fisch, Fleisch
Fassungsvermögen
28 mittelgroße Forellen
Material
Edelstahl
Kalträuchern
Integriertes Thermometer
Sichtfenster
Inkl. Räucherhaken
Inkl. Räuchermehl
Inkl. Fischkorb
Rost
Bewertungen lesen
Preis
Erhältlich auf Amazon.de
Bild
Nischenmarkt XXL Edelstahl Räucherofen/Räucherschrank mit 120cm Höhe +...
Maße
28 x 40 x 120 cm
Gewicht
20 kg
Geeignet für
Fisch, Fleisch
Fassungsvermögen
32 mittelgroße Forellen
Material
Edelstahl
Kalträuchern
Integriertes Thermometer
Sichtfenster
Inkl. Räucherhaken
Inkl. Räuchermehl
Inkl. Fischkorb
Rost
Bewertungen lesen
Preis
Erhältlich auf Amazon.de

Letzte Aktualisierung am 21.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bestseller Top 10: Die beliebtesten Räucheröfen

Letzte Aktualisierung am 4.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Räucherschrank oder Tischräucherofen: Worin liegt der Unterschied?

Das Räuchern mit einem Räucherschrank wird bevorzugt zum Kalträuchern eingesetzt. Die sogenannten Long-Jobs über mehrere Wochen beziehungsweise Tage klappt hier einwandfrei. Durch seine Höhe bietet der Räucherschrank genügend Platz zwischen Räuchergut und Hitzequelle. Das Ergebnis: Extrem saftige Fische mit einer ganz besonderen Geschmacksnote. Idealerweise ist ein Räucherschrank aus Edelstahl hergestellt und ist mindestens einen Meter hoch.

Räucherofen ist deutlich größer als ein Tischräucherofen
Räucherofen ist deutlich größer als ein Tischräucherofen

Beim Räuchern mit dem Tischräucherofen handelt es sich um eine Art Miniaturausgabe der Räucheröfen. Dieser wird zumeist mit Brennpaste beziehungsweise Spiritus befeuert. Oftmals werden deshalb elektrische Modelle bevorzugt, die wesentlich weniger Rückstände hinterlassen. Nicht nur die vereinfachte Reinigung, sondern auch die erleichterte Bedienung spricht für ein Elektromodell. Pluspunkt des Tischräucherofens ist natürlich, dass er überall genutzt werden kann; auf dem Balkon oder auch auf dem Gartentisch.

Tischräucherofen ist deutlich kompakter
Tischräucherofen ist deutlich kompakter

Was sollte vor dem Kauf eines Räucherofens beachtet werden?

Heutzutage gibt es zahlreiche Angebote von Räucheröfen auf dem Markt. Deshalb ist es umso wichtiger, sich zunächst auf einige wichtige Faktoren zu konzentrieren. Vor dem finalen Kauf sollte klar sein, was man will. Mit folgenden Kauffaktoren sollte sich vorher auseinandergesetzt werden:

  • Räucherart
  • Größe
  • Räuchergut
  • Zusatzausstattung
  • Material
  • Einfachheit der Reinigung

Die Vor- und Nachteile eines Räucherofens

Vorteile

  • Anschaffung fürs Leben
  • Viel Platz; ideal für das Kalträuchern
  • Hohe Qualität des Endproduktes
  • Möglichkeit des Waagerecht- und Senkrechträucherns

Nachteile

  • Anschaffungskosten sind relativ hoch
  • Du brauchst Platz, um ihn aufzustellen
  • Eignet sich eher für einen dauerhaften Standplatz

Welche Fische eignen sich zum Räuchern?

Geräuchert werden vor allem Forellen, Lachs, Aale sowie Meeresfische wie Makrelen oder Schollen. Probieren kannst du es allerdings auch mit anderen Fischen, damit du dir selbst ein Bild machen kannst, welcher Fisch dir geräuchert besser schmeckt. Sowohl Salzwasser- als auch Süßwasserfische eignen sich gut für das Räuchern.

Welche Wärmequelle sollte der Räucherofen nutzen?

Die meisten Profis verwenden Holz, aber du kannst natürlich auch mit einer Heizspirale oder einem Gasbrenner gute Ergebnisse erzielen. Als Anfänger solltest du vielleicht damit anfangen und später auf Holz umsteigen. Bei Gas und Holz besteht der Vorteil, dass du den Räucherofen ganz ohne Strom und in der Natur nutzen kannst.

Heizspirale eines Räucherofens
Heizspirale eines Räucherofens

Wie werden die Fische vor dem Räuchern vorbereitet?

Bevor es an das Räuchern geht, müssen die Fische zunächst gründlich ausgenommen und gewaschen werden. Dabei solltest du auch unbedingt darauf achten, die Schleimhaut zu entfernen. Welche Gewürze du nun verwendest oder ob du allein etwas Salz bevorzugst, bleibt ganz dir selbst überlassen. Zu beachten gilt allerdings, dass die Süßwasserfische etwas mehr Salz benötigen als Meeresfische. Generell sollte beim Würzen und Einlegen von Meeresfischen etwas sparsamer mit Gewürzen umgegangen werden.

Besonders wichtig ist, dass die Fische vor dem Räuchern circa eine bis anderthalb Stunden trocknen, damit sie später die goldbraune Färbung erhalten.

Welches Räuchermehl sollte verwendet werden?

Auch hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Nutze einfach Geschmacksrichtungen, die du magst. Auf jeden Fall solltest du jedoch mit unterschiedlichen Optionen experimentieren, damit du deine persönlich bevorzugte Zusammensetzung findest.

Welcher Räucherofen eignet sich besonders gut für Fische?

Für Fische eignen sich besonders Varianten aus Edelstahl. Zudem sollte der Räucherofen Kalt- und Heißräuchern können. Platz sollte für zehn Fische gegeben sein, insbesondere wenn du sie waagerecht einhängst. Auf alle Fälle werden die Fische bei der hängenden Variante alle gleichmäßig goldbraun. Außerdem erhalten sie eine bessere Durchräucherung als liegend im Ofen.

Räucherofen mit Räucherhaken eigenen sich perfekt für Fisch
Räucherofen mit Räucherhaken eigenen sich perfekt für Fisch

Wie ist ein Räucherofen aufgebaut?

Der Aufbau ist relativ simpel gelöst. Im unteren Areal befindet sich die Glut und oben hängen die Fische, die auf das unverwechselbare Raucharoma warten. Mit einer Lüftungsklappe kann Frischluft hinzugefügt werden, wenn nötig. Unten befindet sich zudem oftmals auch noch eine Tropfwanne, damit die Flüssigkeit des Fisches aufgefangen wird. Darunter befindet sich die Räuchermehlschale, in die du das Räuchermehl einfüllst.

Und ganz unten schließlich befindet sich der Glutkasten, von dort aus die Kohle angezündet wird. Zudem verfügt der Räucherschrank auch über einen Thermometer, damit die Temperatur immer im Blick behalten werden kann.

Die verschiedenen Arten von Räucheröfen

Räucherschrank mit Heizspirale

Im Gegensatz zum manuellen Räucherofen wird der elektrische nicht mit Kohle oder Holz, sondern mit Strom betrieben. Hier reicht die Auswahl von kleineren elektrischen Tischräucheröfen bis hin zu großen Räucherschränken.

Der Clou bei elektrischen Räucheröfen: Sie verfügen über eine Heizeinheit und einen Glutkasten. Beim elektrischen Räucherofen handelt es sich eher um die modernere Variante und funktioniert aber auch nur mit einem entsprechenden Stromanschluss. Das Räuchern selbst funktioniert unkompliziert und schnell. Beim Räuchern werden Temperaturen zwischen 70 und 100 Grad erreicht. Wie lange ein Räuchervorgang dauert, richtet sich je nach Größe und Gewicht des Räucherguts.

Allerdings wirst du mit einem elektrischen Räucherofen nicht das typische Aroma erzielen, wie du es vielleicht kennst. Dennoch kannst du den Geschmack etwas beeinflussen. Der elektrische Räucherofen besitzt nämlich nicht nur die Heizeinheit, sondern zusätzlich auch noch einen Glutkasten, in den du spezielles Räuchermehl einfüllen kannst.

Du kannst den elektrischen Räucherofen entweder im Garten oder in deiner Wohnung aufstellen. Achte jedoch beim Aufstellen auf dem Balkon oder Terrasse, ob dein Boden eine hitzefeste Fläche besitzt.

Räuchern mit Spiritus oder Brennpaste

Der Tischräucherofen verfügt aus zwei Brennkammern und besteht normalerweise aus Edelstahl oder Stahl. Zudem besitzt er auch einen oder zwei Grillroste. Ein dazugehöriger Deckel kann bei manchen Ausführungen der Tischräucheröfen mittels Bügeln fest mit den Griffen verbunden werden. Bei anderen Modellen wiederum wird er nur aufgelegt.

Ein Tischräucherofen kann mit verschiedenen Räuchermehlen betrieben werden, genau wie bei den größeren Varianten. So kreierst du einen abwechslungsreichen und köstlichen Geschmack.

Als Heizmittel dient dir üblicherweise Holzkohle. Beim Anheizen des Tischräucherofens kommen mehrere Brenntöpfe zum Einsatz. Diese Brenntöpfe werden entweder mit Brennpaste oder Spiritus befüllt. Danach zündest du sie an, damit die Holzkohle auf die richtige Temperatur gebracht wird.

Manche Modelle werden auch mittels Strom betrieben. Somit muss ein mobiler Räucherofen in der Nähe einer Steckdose aufgestellt werden. Ein Vorteil von kabelgebundenen Tischräucheröfen besteht darin, dass sie keinen Ruß produzieren.

Video: Räucherofen richtig verwenden

YouTube Video

Häufig gestellte Fragen zu Räucheröfen

Platz 1 (sehr gut) belegte im Vergleichstest „Kaiser Company 100 Räucherofen“. Dieser ist erhältlich für 334 Euro. Platz 2 (sehr gut) ergatterte „Smoki 1212“; erhältlich ab 326,33 Euro. Platz 3 (sehr gut) machte „Klarstein Flintstone Steel Räucherofen“; erhältlich ab 239,99 Euro.

Zu empfehlen sind Räucheröfen aus aluminierten Feinblechen oder aus Edelstahl. Beide Varianten eignen sich sowohl zum Kalt- als auch zum Heißräuchern. Sie bieten meistens Platz für circa 20 Fische.

Sobald Holz beziehungsweise Spiritusbrenner oder Heizspirale an Ort und Stelle sind, wird der Ofen zunächst einmal auf circa 100 °C hoch geheizt. Dieser Vorgang dauert ungefähr 10 bis 25 Minuten. Du erkennst den Abschluss dieses Vorgangs daran, sobald die erste Ladung Holz bis zur Glut abgebrannt ist und deine Zieltemperatur erreicht ist.

Die Durchschnittstemperatur des Rauchs liegt beim Kalträuchern ungefähr bei 15 bis 25 Grad. Du solltest darauf achten, dass die Temperatur nicht höher ist, da sonst das Eiweiß im Fleisch gerinnen kann.

Als Erstes solltest du darauf achten, dass der Fisch goldbraun ist. Danach machst du einen Drucktest: Deinem Fingerdruck sollte das Rückenfleisch noch standhalten. Alternativ kannst du aber auch testen, ob sich die Rückenflosse durch leichtes Ziehen löst.

 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 4.55

Your page rank:

Quellen aller Bilder aus diesem Artikel (Reihenfolge aus Artikel)

  • Räucherofen / Räucherschrank: wideonet / stock.adobe.com
  • Räucherofen ist deutlich größer als ein Tischräucherofen: Janni / stock.adobe.com
  • Tischräucherofen ist deutlich kompakter: Shestakoff / stock.adobe.com
  • Heizspirale eines Räucherofens: just-foto.de / stock.adobe.com
  • Räucherofen mit Räucherhaken eigenen sich perfekt für Fisch: Fontanis / stock.adobe.com

Christoph beim Angeln

Über den Autor

Moin! 👋 Ich bin Christoph, seit 25 Jahren leidenschaftlicher Angler und Autor dieses Artikels. Hier auf Angelmagazin.de teile ich mein Wissen mit euch. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr über eine Bewertung freuen. Und wenn du magst, kannst du mir hier noch einen Kaffee ☕🙂 ausgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert