Fischpreise pro kg 2024 für Zander, Forelle, Karpfen und mehr

Christoph Hein
Aktualisiert am 07.08.2023

Fischpreise

Die Dynamik der globalen Fischpreise hat sich im Jahr 2023 drastisch verändert. Wachsende Umweltbedenken, sich verändernde Wetterbedingungen und ein unbeständiger weltweiter Markt führen zu weitreichenden Auswirkungen auf die Fischindustrie. In diesem Artikel beleuchten wir die Faktoren, die die Fischpreise im Jahr 2023 prägen und wie diese Veränderungen sowohl Verbraucher als auch Produzenten beeinflussen.

Tabelle: Aktuelle Fischpreise 2023

FischartFrischer Fisch (pro kg)Frisches Fisch-Filet (pro kg)
Aal24,00 €40,00 €
Aland7,00 €12,00 €
Barsch10,00 €20,00 €
Brassen7,00 €10,00 €
Dorsch9,00 €16,00 €
Döbel6,00 €11,00 €
Forelle10,00 €18,00 €
Hecht14,00 €22,00 €
Karpfen11,00 €19,00 €
Lachs12,00 €21,00 €
Lachsforelle14,00 €25,50 €
Maräne15,00 €27,00 €
Quappe12,00 €22,00 €
Rapfen7,00 €11,00 €
Regenbogenforelle14,00 €20,00 €
Plötze (Rotauge)7,00 €12,00 €
Schleie14,00 €21,00 €
Saibling13,00 €20,00 €
Scholle11,00 €18,00 €
Stör24,00 €40,00 €
Wels / Waller12,00 €19,00 €
Zander21,50 €38,00 €
Quelle: simfisch.de

Trend: Weiterhin steigende Preise bei Fischerzeugnissen zu erwarten

Betrachten wir den Blick in die Zukunft der Fischindustrie, so zeichnet sich ein fortgesetzter Trend steigender Preise für Fischerzeugnisse ab. Neue Herausforderungen wie Klimawandel, Meeresspiegelanstieg und zunehmende Verschmutzung der Meere wirken sich weiterhin auf die Fischbestände aus, was zu geringeren Fangmengen und erhöhten Preisen führen kann. Ebenso nimmt die Einführung strengerer Umwelt- und Gesundheitsvorschriften zu, was ebenfalls zusätzliche Kosten für die Industrie mit sich bringt. Gleichzeitig setzt sich der Verbrauchertrend hin zu qualitativ hochwertigen, nachhaltig produzierten Fischprodukten fort, was eine anhaltende Preissteigerung unterstützt. Zudem führen technologische Innovationen und der Übergang zu nachhaltigeren Fischerei- und Zuchtmethoden zu Investitionen, die sich wahrscheinlich in höheren Preisen widerspiegeln werden. Insgesamt lässt die komplexe Kombination dieser Faktoren auf einen anhaltenden Trend steigender Preise für Fischerzeugnisse schließen.

Gründe für steigende Preise im Überblick

  • Globale Nachfrage: Eine steigende weltweite Nachfrage nach Fischprodukten
  • Nachhaltige Aquakultur: Die wachsende Präferenz für nachhaltig gezüchtete Fischprodukte und die damit verbundenen für Kosten für nachhaltige Zuchtpraktiken
  • Wetterbedingungen: Suboptimale Wetterbedingungen können die Fangmengen reduzieren
  • Geopolitische Ereignisse: Politische Ereignisse und Handelsabkommen beeinflussen den internationalen Handel
  • Transportkosten: Steigende Treibstoffkosten und andere Transportkosten
  • Klimawandel: Veränderungen im Klima können die Fischbestände beeinträchtigen und zu geringeren Fangmengen führen
  • Regulatorische Maßnahmen: Die Einführung strengerer Umwelt- und Gesundheitsvorschriften
  • Technologische Innovationen: Investitionen in neue Technologien und Übergänge zu nachhaltigeren Fischerei- und Zuchtmethoden
  • Verschmutzung der Gewässer: Zunehmende Verschmutzung der Gewässer (Flüsse, Seen und Meere) beeinträchtigt die Fischbestände stark
  • Verbrauchertrends: Ein verstärkter Fokus auf Qualität und Nachhaltigkeit bei den Verbrauchern erhöht die Nachfrage und damit auch die Preise

Gestiegene Nachfrage bei nachhaltigen Fischereierzeugnissen

Die Nachfrage nach Fischprodukten aus nachhaltiger Zucht hat im Jahr 2023 deutlich zugenommen. Dieser Trend ist teilweise auf das gesteigerte Bewusstsein der Verbraucher für Umweltthemen und die wachsende Bedeutung der Nachhaltigkeit in unserer globalen Gesellschaft zurückzuführen. Konsumenten sind zunehmend bestrebt, durch ihre Kaufentscheidungen positiv auf die Umwelt einzuwirken, und suchen daher aktiv nach Produkten, die in einer umweltfreundlichen und ethischen Weise produziert werden.

Zudem haben Fortschritte in der Aquakulturtechnologie es ermöglicht, Fische auf nachhaltige Weise zu züchten, ohne die natürlichen Fischbestände oder die umliegenden Ökosysteme zu beeinträchtigen. Dies hat es den Produzenten ermöglicht, auf diese steigende Nachfrage zu reagieren und ihre Produktion entsprechend zu steigern. Gleichzeitig haben regulatorische Maßnahmen und Initiativen, die nachhaltige Praktiken fördern, dazu beigetragen, das Vertrauen der Verbraucher in diese Produkte zu stärken.

Häufige Fragen zum Thema Fischpreise

Die Fischpreise im Jahr 2023 werden von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Die wichtigsten sind jedoch die steigende globale Nachfrage nach Fischprodukten, insbesondere solchen aus nachhaltiger Zucht, veränderte Wetterbedingungen, die sich auf die Fangquoten auswirken, und geopolitische Ereignisse, die den internationalen Handel beeinträchtigen. Außerdem haben die Kosten für Treibstoff und Transport einen erheblichen Einfluss auf die Endpreise für Fischprodukte.

Die steigende Nachfrage nach nachhaltig gezüchteten Fischprodukten hat tendenziell zu höheren Preisen geführt. Dies liegt daran, dass die Kosten für nachhaltige Aquakulturpraktiken, einschließlich strenger Umwelt- und Tierschutzstandards, oft höher sind als die traditioneller Fangmethoden. Diese Kosten werden häufig an die Verbraucher weitergegeben. Allerdings sind viele Verbraucher bereit, diese höheren Preise zu zahlen, um einen Beitrag zur Erhaltung der Meeresressourcen und zum Umweltschutz zu leisten.

Im Jahr 2023 sind die Fischpreise im Allgemeinen gestiegen. Allerdings variiert die Preisdynamik je nach Fischart, Region und spezifischen Marktbedingungen. In einigen Fällen haben verbesserte Aquakulturtechniken und erhöhte Produktivität dazu geführt, dass die Preise für bestimmte Fischarten stabil geblieben oder sogar gesunken sind.

 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 4.79

Your page rank:

Quellen aller Bilder aus diesem Artikel (Reihenfolge aus Artikel)

  • Fischpreise: IgorVetushko / depositphotos.com
  • Fettgehalt Tabelle Fisch: rdnzl / stock.adobe.com
  • Fisch einfrieren: happycreator / depositphotos.com
  • Hecht grätenfrei filetieren: Irinasugar / depositphotos.com
  • Fisch haltbar machen: jannystockphoto / depositphotos.com
  • Fischöl Omega 3 Kapseln: PhotoSG / stock.adobe.com
  • Fisch auftauen: svetas / depositphotos.com

Christoph beim Angeln

Über den Autor

Moin! 👋 Ich bin Christoph, seit 25 Jahren leidenschaftlicher Angler und Autor dieses Artikels. Hier auf Angelmagazin.de teile ich mein Wissen mit euch. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr über eine Bewertung freuen. Und wenn du magst, kannst du mir hier noch einen Kaffee ☕🙂 ausgeben.

Ähnliche Beiträge
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert