Anleitung: Fischbetäuber / Fischtöter selber bauen

Christoph Hein
Aktualisiert am 13.01.2023

Fischtöter selber bauen

Zum waidgerechten Töten eines Fisches muss dieser zunächst betäubt werden. Dazu benutzt man in der Regel einen sogenannten Fischbetäuber / Fischtöter. Diesen kann man für ein paar Euro im Fachhandel kaufen, allerdings lässt er sich auch ganz einfach selber bauen.

In unseren ersten DIY Artikel wollen wir euch daher zeigen, wie ihr aus einem alten Spaten-Stiel ganz einfach einen Fischtöter selber bauen könnt.

Materialien zum Fischtöter selber bauen

  • Ein längeres Stück Hartholz (ca. 40-50cm Länge, min. 3cm Durchmesser)
  • Schleifpapier
  • Säge
  • Stift (Edding)
  • Maßband/Zollstock
  • Zwinge
  • Lack (optional)

Natürlich könnt ihr mit vielen Dingen variieren. Beispielsweise muss das Stück Holz nicht so lang wie in unserem Beispiel sein. Und natürlich muss der Fischtöter nicht aus Holz bestehen, Kunststoff und Metall können ebenfalls verwendet werden. Ich habe mich hier allerdings für Holz entschieden, da es sich einfach zu bearbeiten lässt und wir eben den alten Spaten-Stiel noch herumliegen hatten.

Anleitung zum Fischtöter selber bauen

Schritt 1: Messt euer Stück Holz und sägt es auf die richtige Länge. Wenn ihr, wie in unserem Beispiel später noch Schnitte zum Messen von Fischen hinzufügen möchtet, hilft es das Holz auf eine passende Länge wie 40, 45 oder 50 cm zuzusägen.

Schritt 2: Anschließend solltet ihr Schmutz oder alten Lack abschleifen, damit ihr eine schöne glatte Oberfläche erhaltet.

Schritt 3: Befestigt euren Holzstab am besten mit einer Zwinge an euer Werkbank. Ein Tuch um das Holz hilft, Druckspuren der Zwinge zu vermeiden. Markiert euch nun mit einem Zollstock und einem Stift die Abstände in Ein-Zentimeter-Schritten. Alle 5 cm macht ihr einen etwas größeren Strich.

Schritt 4: Nachdem ihr dies über die volle Länge gemacht habt, sägt ihr mit der Säge die gezeichneten Striche nach. Alle Ein-Zentimeter-Markierungen sägt ihr etwas feiner, alle Fünf-Zentimeter-Markierungen etwas gröber.

Schritt 5: Habt ihr dies nun über die volle Breite gemacht, zeichnet ihr die Striche mit einem Edding nach, sodass diese nun gut sichtbar sind. Anschließend schreibt ihr noch die Zahlen für die Abstände dazu, fertig.

Dieser Fischtöter funktioniert genau so gut wie ein gekauftes Exemplar. Vorteil ist hier natürlich, dass der selbstgebaute Fischtöter quasi nichts kostet und sich in gut 30 Minuten fertiggebastelt ist, inklusive Messskala.

Wer mag, kann den Fischtöter anschließend noch mit Klarlack versiegeln, um ihn so besser vor Schmutz zu schützen.

Fischbetäuber kaufen

Wer keine Lust zum Basteln hat, der kann sich natürlich auch einfach einen Fischbetäuber kaufen.

Letzte Aktualisierung am 21.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 4.86

Your page rank:

Quellen aller Bilder aus diesem Artikel (Reihenfolge aus Artikel)

  • Seitenlinienorgan von Fischen: vladvitek / depositphotos.com
  • Müssen Fische trinken?: wrangel / depositphotos.com

Christoph beim Angeln

Über den Autor

Moin! 👋 Ich bin Christoph, seit 25 Jahren leidenschaftlicher Angler und Autor dieses Artikels. Hier auf Angelmagazin.de teile ich mein Wissen mit euch. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr über eine Bewertung freuen. Und wenn du magst, kannst du mir hier noch einen Kaffee ☕🙂 ausgeben.

Ähnliche Beiträge
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert