Skip to main content
Kaputte Gummifische mit Gummifischkleber reparieren

Kaputte Gummifische mit Gummifischkleber reparieren

Gummifischkleber

Mithilfe von Gummifischkleber können Gummiköder repariert, am Jigkopf fixiert oder aber kreativ aufgewertet werden. Bereits nach einer kurzen “Einwirkzeit” wirkt der Kleber und verbindet die verklebte Stelle extrem fest. Wie genau die Anwendung richtig funktioniert und für welche Einsatzzwecke der Gummifischkleber geeignet ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Einsatzmöglichkeiten für Gummifischkleber

Gummifisch an Jigkopf kleben

Der häufigste Einsatzzweck für den Gummifischkleber ist das Fixieren des Köders am Jigkopf. Gerade bei Gummiködern, die bereits einige Bisse hinter sich haben und die vom Fisch bereits einige Male vom Haken gezogen wurden, “leiert” die Vorderseite häufig aus und der Köder hängt unvorteilhaft am Haken.

Bereits mit einem Tropfen Gummifischkleber lässt sich dieses Problem beheben und der Köder sitzt wieder bombenfest am Haken und verrutscht nicht mehr.

 

Gummifisch vom Jigkopf gerutscht

Gummifisch vom Jigkopf gerutscht

Risse im Gummifisch reparieren

Gerade beim Hechtangeln kommt es schnell vor, dass der Gummiköder mehr und mehr Risse bekommt. Kleinere Risse sind dabei kein Problem. Aber gerade die tiefen Schnitte der scharfen Zähne können zum Problem werden und die Haltbarkeit des Köders senken.

Auch dieses Problem lässt sich mit dem Gummifischkleber sehr gut lösen. Einfach 1-2 Tropfen in die Stelle des Schnittes träufeln, Stelle für einige Sekunden fest zusammendrücken und trocknen lassen.

 

Eingerissener Gummifisch

Eingerissener Gummifisch

Schwanz kleben

Gerade Köder, die sich zum Schwanz hin stark verjüngen, ist die Gefahr eines Abrisses groß. Dank des Gummifischklebers muss in diesem Fall der Köder aber nicht sofort entsorgt werden, sondern der Schwanz kann einfach wieder an den Gummifisch angeklebt werden.

Dies gilt generell für alle Gummiköder. Auch bei Creaturebaits passiert es häufig, dass die Gliedmaßen der kleinen Krebsimitate beim Barschangeln abreißen und dann eigentlich nicht mehr zu gebrauchen sind. Mithilfe des Gummifischklebers ist es aber gar kein Problem, diese zu reparieren und weiter zu verwenden.

 

Abgerissener Schwanz am Gummifisch

Abgerissener Schwanz am Gummifisch

Ködertuning

Aber auch für kreative Zwecke lässt sich der Gummifischkleber gut einsetzen. Beispielsweise wenn zwei Köder miteinander kombiniert werden soll. Oder aber wenn ein Spintail in einen Gummi geschraubt wird, kann dieser zusätzlich mit einem Tropfen Gummifischkleber fixiert werden und hält so bombenfest.

Anleitung: Richtige Verwendung von Gummifischkleber

1. Entsprechende Stelle möglichst säubern und trocknen. Wenn der Köder also gerade aus dem Wasser kam, am besten kurz mit einem Handtuch abtrocknen, dann hält der Kleber besser.

Gummifischkleber auftragen

Gummifischkleber auftragen

2. Nun den Kleber auftragen, 1-2 Tropfen reichen bereits.

Die beiden Stellen mit dem Gummifischkleber aufeinander drücken

Die beiden Stellen mit dem Gummifischkleber aufeinander drücken

3. Nun die beiden Stellen zusammenbringen und möglichst fest andrücken. Es dauert ein paar Sekunden, bis der Kleber eine erste Festigkeit erreicht hat und von alleine klebt. Auch wenn der Kleber jetzt bereits äußerlich fest ist, lasst diesen noch einige Minuten zum Trocknen liegen, ehe ihr ihn wieder verwendet. Sonst kann es passieren, dass die geklebte Stelle nachgibt und ihr unschöne Klebereste an eurem Köder habt.

Gummifisch hält wieder bombenfest am Jigkopf

Gummifisch hält wieder bombenfest am Jigkopf

4. Fertig.

Richtige Lagerung von Gummifischkleber

Viel muss eigentlich nicht beachtet werden. Wichtig ist es vor allem, die Tube mit dem Kleber sofort nach der Verwendung wieder zu verschließen. Zudem sollte der Kleber nach Möglichkeit nicht unter 10 Grad sowie über 25 Grad verwendet werden. Bei Temperaturen unter 10 Grad kann es sein, dass der Kleber kristallisiert und sich anschließend nicht richtig verwenden lässt. Im Falle von Temperaturen über 25 Grad kann es passieren, dass der Kleber nicht richtig bzw. zu schnell trocknet und die Haltbarkeit nicht ideal ist.

Gummifischkleber kaufen

Gummifischkleber 12g Soft Bait Glue Gummiköder Reparatur fishingglue
  • Der Gummifischkleber zur Gummiköder-Reparatur von fishingglue.de.
  • Ein perfekter farbloser Kleber für (fast) alle Gummifische und alle anderen Gummiköder. Auch das Kleben gesalzener und aromatisierter Gummiköder gelingt Ihnen perfekt! Weitere Infos, Bilder und auch Videos zum GUMMIFISCHKLEBER finden Sie im Internetshop von fishingglue.de.
  • Die Verklebung ist weich, flexibel und verhärtet nicht > Kein Sekundenkleber! Der Gummifischkleber ist leicht in die Löcher, Risse und Schnitte des Gummiköders einzubringen.
  • Lieferform / Inhalt einer Packung: Jeder Gummifischkleber wird in einer stabilen wieder verschließbaren Kunststoffbox geliefert und enthält: 1 Tube Spezialklebstoff 12g und eine deutschsprachige Anleitung zur Anwendung auf der Unterseite der Kunststoffbox. Der Artikel ist in Deutschland hergestellt!



Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5

Your page rank: