Skip to main content

Palomarknoten

Allgemeines zum Palomarknoten

Der Palomar-Knoten kann mit jeder Schnurstärke und fast jedem Schnurmaterial geknotet werden, wobei für geflochtene Schnur ab und an eine etwas abgeänderte Form des Palomar-Knotens empfohlen wird. Der Palomar-Knoten zeichnet sich durch besondere Knotenfestigkeit aus, die teilweise sogar 100% der Schnurstärke erreichen kann. Die International Game Fish Association bezeichnet diesen Knoten als einen der stärksten bekannten Angelknoten. Einfach zu binden, ist dieser Knoten ein richtiger Allrounder und wird gerne als der genialste Angelknoten überhaupt gelobt.

Informationen zum Knoten
Schwierigkeit:
– Mittel
Verwendungszweck:
– Verbindung von Schnur und Haken
Geeigneter Schnurtyp:
– Monofile Schnur, Geflochtene Schnur
Ähnliche Knoten:
– keine

Seine erste Erwähnung fand der Palomar-Knoten im Jahr 1972 in einem Angelkatalog der Firma Garcia – inklusive illustrierter Bindeanleitung. Lange blieb die Herkunft des Namens des Knotens im Dunkeln. Erst 1980 wurde das Geheimnis in der amerikanischen Zeitschrift „Popular Mechanics“ gelüftet. Der Knoten wurde ganz einfach nach seinem Erfinder Chet Palomar, einem kalifornischen Angler, benannt.

Anwendung findet der Palomar-Knoten zum Befestigen von Schnur an Wirbeln, Haken und Ösen. Auch bei Dropshot-Montagen wird der Palomarknoten gerne eingesetzt. Als Dropshot-Knoten kam der Knoten im Grunde genommen erst zu richtiger Bekanntheit. Er sorgt für ein schönes Abstehen des Hakens und ist damit perfekt für die ideale Präsentation des Gummiköders.

Ein kleiner Tipp am Rande: beim Drill oder anderer Belastung neigt der Palomar-Knoten dazu, etwas zu verrutschen. Bevor also weitergeangelt wird, solltet Ihr den Knoten wieder in Position schieben.

Anleitung: Palomar-Knoten binden

Palomarknoten - Schritt 1

Palomarknoten – Schritt 1

Schritt 1: Bildet aus der Angelschnur eine Schlaufe und fädelt diese durch das Öhr des Hakens.

Palomarknoten - Schritt 2

Palomarknoten – Schritt 2

Schritt 2: Die Schlaufe wird nun über die Hauptschnur geschlagen und durch die so entstehende Überhandschlaufe gezogen.

Palomarknoten - Schritt 3

Palomarknoten – Schritt 3

Schritt 3: Führt die Schlaufe nun nach unten und zieht den Haken durch.

Palomarknoten - Schritt 4

Palomarknoten – Schritt 4

Schritt 4: der Knoten wird nun festgezogen. Achtet dabei darauf, dass die Schnurstränge so parallel wie möglich zueinander liegen. Wer mit dem Palomar-Knoten einen Dropshot-Haken anbindet, der kann zur Sicherheit die Schnur zusätzlich noch einmal von oben durch das Öhr des Hakens führen. Auf diese Weise steht der Haken noch besser vom Vorfach ab, da der Knoten direkt ins Hakenöhr rutscht.

Palomarknoten: Infografik zum Ausdrucken

Palomarknoten - Infografik zum Ausdrucken

Palomarknoten – Infografik zum Ausdrucken

 



Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5


Ähnliche Beiträge