Skip to main content

Schlaufenknoten

Allgemeines zum Schlaufenknoten

Wem die Tragkraft einer Blutknotenverbindung nicht ausreicht, der kann auf Schlaufenverbindungen zurückgreifen. Eine Schlaufe-in-Schlaufe-Verbindung zeichnet sich im Allgemeinen durch höhere Tragkraft aus, muss allerdings korrekt und mit drei oder mehr Windungen gebunden werden.

Informationen zum Knoten
Schwierigkeit:
– Mittel
Verwendungszweck:
– Alle Verbindungen, bei denen eine Schlaufe benötigt wird
Geeigneter Schnurtyp:
– Monofile Schnur, Geflochtene Schnur
Ähnliche Knoten:
– keine

Jeder Angler sollte jedoch nicht nur dafür den Schlaufen-Knoten im Schlaf beherrschen. Benötigt wird der Knoten für vielerlei Verbindungen, so etwa am Ende von Vorfächern, um daran einen Karabiner zu hängen. Auch alle möglichen Kunstköder können damit direkt an die Hauptschnur geknotet werden. Dabei solltet Ihr stets vor Augen haben, dass der Köder mehr Spiel hat, je größer die Schlaufe ist. Auch Feederkörbe können mit einem Schlaufen-Knoten ausgezeichnet befestigt werden.

Der Schlaufen-Knoten – auch Chirurgenknoten genannt – ist sowohl für monofile als auch für geflochtene Schnüre gleichermaßen geeignet. Er gehört zu den einfachsten und zuverlässigsten Knoten im Repertoire eines Anglers.

Der Schlaufen-Knoten stammt eigentlich aus der Medizin und wurde dort in seiner ursprünglichen Form ohne Schlaufe zum Verschließen von Wunden mit Nadel und Faden verwendet. Die Medizin bediente sich dieses Knotens, da der Zug des Knotens auf die Naht dabei konstant blieb.

Anleitung: Schlaufen-Knoten binden

Schlaufenknoten - Schritt 1

Schlaufenknoten – Schritt 1

Schritt 1: Legt die Schnur auf eine Länge von etwa zehn Zentimetern doppelt.

Schlaufenknoten - Schritt 2

Schlaufenknoten – Schritt 2

Schritt 2: Bildet mit der doppelt gelegten Schnur nun einen Bogen.

Schlaufenknoten - Schritt 3

Schlaufenknoten – Schritt 3

Schritt 3: Führt die doppelt gelegte Schnur nun durch den Bogen retour. Dabei solltet Ihr die Schnur mindestens zweimal rundum führen.

Schlaufenknoten - Schritt 4

Schlaufenknoten – Schritt 4

Schritt 4: Befeuchtet nun die Wicklungen mit etwas Spucke und zieht den Knoten fest zu.

Schlaufenknoten - Schritt 5

Schlaufenknoten – Schritt 5

Schritt 5: Die überstehenden Schnurenden könnt Ihr nun abschneiden.

Schlaufenknoten: Anleitung zum Ausdrucken

Schlaufenknoten - Infografik

Schlaufenknoten – Infografik



Fandest du den Artikel hilfreich?

0 / 5 Gesamt: 5


Ähnliche Beiträge