Skip to main content

Moby Softbaits Racker Shad

Gesamtbewertung

Haltbarkeit
(10/10)
Verarbeitung
(9/10)
Praxistauglichkeit
(10/10)
Preis-Leistung
(9/10)

1,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

Moby Softbaits Racker Shad im Test

Einleitung

Mit dem Racker Shad aus dem Hause Moby Softbaits gibt es einen Gummiköder, der nicht nur sehr fängig, sondern auch besonders umweltfreundlich ist. Denn die Besonderheit des Racker Shad ist, dass er keine der typischen Weichmacher enthält, welche in anderen Gummiködern vorzufinden sind.

Damit ist er besonders umweltschonend bei gleichbleibender oder vielleicht sogar besserer Qualität. Ich habe mir den Racker Shad genauer angeschaut und eine ganze Weile auf Zander und Barsch mit dem Köder gefischt. Wie mein Erfahrungsbericht zum Racker Shad ausfällt, könnt ihr hier in diesem Artikel lesen.

 

Moby Racker Shads immer separat lagern

Moby Racker Shads immer separat lagern

Produktdetails

Gefischt habe ich vor allem sehr knallige Farben, da das Wasser der Weser sehr trüb ist und gedeckte Farben meiner Erfahrung nach eher weniger gut funktionieren. Daher fiel meine Wahl auf die Farben Pink, Grün-Gelb, Orange-Blau und Schwarz.

Insgesamt ist der Racker Shad regulär in 22 verschiedenen Farben erhältlich. Dazu kommen 5 verschiedene Größen in 7, 10,5, 12,5, 17 und 22cm. Ich habe ausschließlich Gummis in 10,5cm gefischt, da dies für die meisten Fälle die perfekte Größe für mich ist.

Aufbau & Verarbeitung

Die Racker Shads sind vergleichsweise schlanke Köder. Trotz der anderen Materialzusammensetzung sind die Köder extrem flexibel und können vom Räuber ohne Probleme eingesogen werden.

Das Material besitzt zudem eine “angenehme” Festigkeit, sodass man nicht das Gefühl hat, der Gummi ist nach dem ersten Biss direkt hinüber.

Ein angenehmes Detail ist das bereits vorbereitete Loch für die Einführung des Jighakens. Dies hilft dabei, den Gummi richtig auf den Haken zu ziehen und schon gleichzeitig den Köder.

Moby Softbait Racker Shad - Vorbereitetes Hakenloch

Moby Softbait Racker Shad – Vorbereitetes Hakenloch

Die Verarbeitung der Köder ist insgesamt gut, auch wenn es hier und da minimale Überstände an den Gusskanten gab. Diese wirken sich jedoch nicht auf das Laufverhalten des Köders aus und sind praktisch zu ignorieren.

Wichtig ist noch anzumerken, dass die Gummis auf keinen Fall zusammen mit anderen Gummis gelagert werden sollten. Die dort enthaltenen Weichmacher greifen das Material der Racker Shads an und machen diese kaputt. Dies gilt auch für Köderboxen. Hier empfiehlt der Hersteller, diese gründlich mit Seife und heißem Wasser auszuwaschen, bevor diese für die Moby Softbaits genutzt werden können.

Weitere Informationen zum Material und zur Herstellung findet ihr auf moby-softbaits.de.

Handling & Praxistauglichkeit

Der erste Eindruck hat nicht getäuscht. Die Racker Shads sind außerordentlich robust und stecken Bisse sehr gut weg. Tatsächlich habe ich noch keinen Gummi, der übermäßig eingerissen ist. Selbst nach dem Biss eines 70er Zander sieht der Gummi noch aus “wie neu”.

Die Shads lassen sich sehr gut auf den Haken ziehen und bringen dank des Paddelschwanzes und gute, wankende Aktion im Wasser. Während Schwarz in meinem Fall gar nicht funktioniert hat, haben alle anderen Köderfarben viele Fische gebracht.

Kleiner Zander auf den Racker Shad in pink

Kleiner Zander auf den Racker Shad in pink

Vor allem an bewölkten Tagen konnte ich mit den 2-farbigen Gummis viele Fische zu einem Landgang überreden. Die starke UV-Aktivität der Köder funktioniert in tieferen Wasserschichten und mit wenig Licht scheinbar sehr gut.

28er Barsch auf den 10,5cm Racker Shad

28er Barsch auf den 10,5cm Racker Shad

Preis-Leistungsverhältnis

Mit 1,45 Euro pro Köder siedeln sich die Gummiköder im preislichen Mittelfeld an. Aus meiner Sicht ist dieser Preis aber völlig in Ordnung, da durch Langlebigkeit deutlich an der Neukaufquote gespart werden kann.

Fazit

Mir gefallen die Racker Shads von Moby Softbaits sehr gut. Sie sind fängig, robust und bieten dafür ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Der Umweltaspekt ist ebenfalls ein Pluspunkt, da durch Hänger & Abrisse ja doch einiges an vermeidbaren Müll in unseren Gewässern landet.

Mein bisheriges Highlight war übrigens der folgende 70er Zander, der sich den pinken Shad komplett weginhaliert hatte. Daher eine klare Kaufempfehlung für den Moby Softbaits Racker Shad.

70er Zander auf den Moby Racker Shad

70er Zander auf den Moby Racker Shad