Skip to main content

iCapio Fangtastics Gummifische

Gesamtbewertung

Haltbarkeit
(8.5/10)
Verarbeitung
(8.5/10)
Praxistauglichkeit
(10/10)
Preis-Leistung
(9/10)

6,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

iCapio Fangtastics Gummifische im Test

Einleitung

Spätestens seit der Ausstrahlung der letzten Staffel von “Die Höhle der Löwen” ist der iCapio Fangtastic Gummiköder vielen Raubfischanglern ein Begriff. Durch das Einsetzen einer kleinen Aromakapsel soll der Gummiköder nicht nur das Seitenlinienorgan, sondern auch die Geruchssensoren der Raubfische ansprechen und sie so zu einem Biss verleiten.

Wir haben uns für unserem Testbericht zum iCapio Gummiköder viele Stunden am Wasser verbracht und und den Köder genau unter die Lupe genommen. Wie fängig er ist, wie sehr die Aromakapseln beim Angeln auf Räuber helfen und wie unser Gesamteindruck zum Köder ist, erfahrt ihr hier in diesem Testbericht.

Produktdetails

Der iCapio Fangtastic ist in den Farben Perch Perfect, Realistico, Glizzer und Firestarter verfügbar. Alle Gummiköder sind 11cm lang, eine andere Größe gibt es nicht. Während Glizzer und Firestarter eher knallige Farben bedienen, sind mit Realistico und Perch Perfect eher gedeckte Farben verfügbar, die sich vor allem für klares Wasser eignen.

iCapio Fangtastic Köderfarben

iCapio Fangtastic Köderfarben

Der Gummiködder verfügt über aufgeklebte Augen, die ihm einen realistischen Look verleihen. Durch den Paddelschwanz eignet er sich sehr gut zum Jiggen auf Barsch und Zander. Durch die realistische Schuppenstruktur auf der Oberfläche erzeugt der Köder feine Mikrovibrationen, die zusätzliche Reize beim Einholen des Köders erzeugen.

Oberfläche des iCapio Gummiköders

Oberfläche des iCapio Gummiköders

Das Highlight des Köders ist dabei sicherlich der kleine Kanal, welcher sich in der Mitte des Köders befindet. Hier können die separat erhältlichen Aromakapseln eingesetzt werden, welche dann über einen längeren Zeitraum zusätzliche, natürliche Lockstoffe im Wasser verbreiten. Verfügbar sind die Aromakapseln in den “Geschmacksrichtungen” Stinky Hering, Tasty Garnele und Smelly Knoblauch.

Aufbau & Verarbeitung

Die iCapio Fangtastic Gummifische werden jeweils im 4er Pack geliefert. Der Eindruck von der Verarbeitung und Haltbarkeit ist beim ersten in die Hand nehmen sehr wertig. Die Köder sind sauber gegossen und machen einen guten Eindruck. Lediglich an den Augen sind feine Klebereste erkennbar, die das Laufverhalten jedoch kaum stören dürften.

Auch die Stärke des Gummis macht den Eindruck, als wäre sie vergleichsweise langlebig und könnte den ein oder anderen Zanderbiss gut wegstecken.

Die Kapseln kommen sowohl in Dosenform, als auch in einer Blisterverpackung daher. In jedem Fall sollten diese immer gut vor Feuchtigkeit geschützt werden, da sich die Kapseln sonst natürlich auflösen und nicht mehr zu gebrauchen sind.

Handling & Praxistauglichkeit

In der Praxis hat der iCapio Gummifisch gezeigt, was er kann. Den ersten Wurf habe ich an einem sehr diesigen Tag gemacht, bewölkter Himmel mit leicht regnerischer Tendenz. Direkt beim ersten Wurf gab es einen Biss, den ich nicht verwandeln konnte. Also die Stelle nochmal angeworfen – wieder ein Fehlbiss. Beim dritten Versuch saß der Haken dann und ich konnte einen schönen 43er Zander zu einem Landgang überreden.

Erster Zander auf den iCapio Glizzer

Erster Zander auf den iCapio Glizzer

Nachdem sich der Himmel noch weiter verdunkelte, stieg ich auf den iCapio Firestarter um. Knalligere Farbe mit viel UV-Aktivität, um das wenige Licht möglichst effektiv im trüben Wasser der Weser zu nutzen.

Keine 10 Minuten schnappte sich der nächste 40er Zander den Köder und durfte für ein schnelles Foto in meinem Kescher posieren.

40er Zander auf iCapio Firestarter

40er Zander auf iCapio Firestarter

Dies war der letzte Fisch an diesem Tag, da die aufziehenden Regenwolken keinen Spaß versprachen. Am nächsten Tag ging es dann bei Sonne-Wolken-Mix weiter. Dieses sollte es wieder der Firestarter sein, der mir zum Fisch verhalf. Dieses Mal hatte ich den Gummifisch mit einer Knoblauchkapsel versehen, um die Lockwirkung zu testen.

Nach knapp einer halben Stunde dann ersten Fisch. Dieser zeigte gut, dass Zander kein Problem damit haben, den iCapio Fangtastic komplett zu inhalieren.

Voll inhalierter iCapio Firestarter

Voll inhalierter iCapio Firestarter

Einige Stunden und 5 weitere Zander später ging der Angeltag dann für mich zu Ende. Den Abschluss macht ein 68er Zander, der den Firestarter mit Knoblauchkapsel ebenfalls für eine gute Beute hielt.

68er Zander auf den iCapio Firestarter

68er Zander auf den iCapio Firestarter

Preis-Leistungsverhältnis

Der Preis für den iCapio Gummifisch liegt bei 6,99 Euro. Da in jeder Packung 4 Fische enthalten sind, beläuft der Preis pro Stück auf 1,75 Euro. Damit sind die Gummifische sicherlich kein Schnapper und liegen preislich eher im oberen Bereich.

Die Aromakapseln sind separat erhältlich und belaufen sich auf 9,99 Euro für jeweils 10 Kapseln. Dazu kann ich sagen, dass die Kapseln doch recht lange halten man mit einer Kapsel gut einige Stunden fischen kann.

Inwieweit die Aromakapseln das Fangergebnis deutlich erhöhen, kann ich schwer einschätzen. In jedem Fall aber lässt sich sagen, dass ich sowohl mit als auch ohne Kapseln sehr gut mit den iCapio Ködern gefangen habe, die Aktion, Farbe und Form funktionieren also.

Fazit

Insgesamt gefallen mir die iCapio Gummiköder sehr gut! Sie sind fängig, haltbar und liefern eine gute Gesamtperformance ab. Sowohl mit als ohne die Aromakapseln sind mir eine gute Zander ans Band gegangen, das Köder funktioniert also. Wie sehr die Aromakapsel das Ergebnis dabei beeinflusst, lässt sich mit Sicherheit nur schwer sagen.

Ich kann mir jedoch sehr gut vorstellen, dass gerade an schwierigen Tagen das Aroma den Unterschied machen und dabei helfen kann, den ein oder anderen Zander zu überlisten.

Daher gibt es von uns eine uneingeschränkte Kaufempfehlung für den iCapio Gummikörper.